Facebook «versext» Klaebos Gold-Post

14.2.2018 - 16:43, pat

Der norwegische Langläufer Johannes Klaebo freut sich über seine Goldmedaille. Wie sich das heute gehört, teilt er auf Facebook ein Sieger-Selfier mit seiner Fangemeinde. Für alle Nicht-Norweger wird es ziemlich schmutzig.

Ja, das mit den Online-Übersetzungen ist so eine Sache. Sie können gute Dienste leisten, aber als Sprachlehrer taugen sie heutzutage definitiv noch nicht. Beispiel gefällig? Klaebo postet nach seinem Langlauf-Gold im Sprint ein Foto von sich und den beiden Kollegen, die mit ihm aufs Podest steigen dürfen. Dazu schreibt er in seiner Muttersprache: «Olympisk gull for faen!» Eine passende Übersetzung wäre etwa: «Olympisches Gold, verdammt noch mal!». Facebook übersetzt das Ganze ein bisschen anders. Siehe Bild unten.

Im Original ist der Post von Klaebo um einiges anständiger 🙈
Bild: Screenshot Facebook

Klaebo fordert Bolt zum 100-Meter-Duell

Das könnte Sie auch interessieren: Der 21-jährige Goldjunge fordert Jamaikas Sprint-Legende Usain Bolt zu einem Duell heraus. Mehr dazu lesen Sie hier. Wir sind schon gespannt auf den obligaten Facebook-Post... 😉

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel