Kroatien gebodigt

Australien zum 48. Mal im Davis-Cup-Final

sda

25.11.2022 - 22:54

Jordan Thomson (links) und Max Purcell sichern Australien den Einzug in den Davis-Cup-Final
Jordan Thomson (links) und Max Purcell sichern Australien den Einzug in den Davis-Cup-Final
Keystone

Australien steht zum 48. Mal im Final des Davis Cup, zum ersten Mal seit 2003.

sda

25.11.2022 - 22:54

Den entscheidenden Punkt zum 2:1 im Halbfinal gegen Kroatien holten im Doppel Matthew Ebden/Max Purcell, die sich gegen Nikola Mektic/Mate Pavic 6:7 (3:7), 7:5, 6:4 durchsetzten.

Zuvor hatte Alex De Minaur (ATP 24) mit einem souveränen 6:2, 6:2-Sieg gegen den in der Weltrangliste sieben Plätze vor ihm klassierten Marin Cilic zum 1:1 ausgeglichen. Der 23-Jährige gewann bei eigenem Aufschlag 34 von 44 Punkten, während Cilic bei zweiten Service lediglich 9 von 33 Punkten zu seinen Gunsten entschied. Im ersten Einzel war Borna Coric (ATP 26) seiner Favoritenrolle gegen Thanasi Kokkinakis (ATP 95) gerecht geworden – 6:4, 6:3 lautete das Resultat.

Gegner der Australier im Final am Sonntag ist entweder Italien oder Kanada. Mit einem Sieg würden sie zum 29. Mal die «hässlichste Salatschüssel der Welt» in die Höhe stemmen. Das Finalturnier findet im spanischen Malaga statt.

sda