Frankreich liegt im Davis-Cup-Final zurück

23.11.2018 - 19:37, SDA

Nach Jérémy Chardy verlor auch Jo-Wilfried Tsonga sein Einzel im Davis-Cup-Final gegen Kroatien
Source: KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT

Wie im letzten Jahr liegt Frankreich nach dem ersten Spiel des Davis-Cup-Finals in Lille 0:1 in Rückstand.

Der kroatische Jungstar Borna Coric (ATP 12) setzte sich auf dem Indoor-Sandplatz des Fussballstadions Pierre-Mauroy in gut zweieinviertel Stunden klar 6:2, 7:5, 6:4 gegen Jérémy Chardy durch. Der 22-Jährige aus Zagreb zeigte eine überzeugende Leistung und musste in der gesamten Partie nur zwei Breakchancen des Franzosen abwehren.

Im letzten Jahr gegen Belgien siegte Frankreich am Ende 3:2, doch die Kroaten sind deutlich ausgeglichener besetzt als es die Belgier waren. Auch im zweiten Einzel ist die Weltnummer 7 Marin Cilic gegen den eben erst von einer Knieoperation genesenen Jo-Wilfried Tsonga (ATP 259) Favorit.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel