Die fünf wichtigsten Neuheiten von Microsofts «Surface»-Event

dj

3.10.2018

Das Surface Studio 2, eine der Microsoft-Neuheiten.
Keystone

Microsoft hat neue Laptops und Computer lanciert und steigt nun auch ins Kopfhörer-Geschäft ein.

In New York hat Microsoft neue Produkte seiner Surface-Reihe vorgestellt. Es gibt überarbeitete Laptops und Desktop-Computer sowie erstmals auch eigene Kopfhörer. «Bluewin» fasst die Neuheiten zusammen:

Surface Pro 6

Die Surface Pro-Reihe besteht aus Laptop-Tablet-Hybriden. Nun gibt es bereits die sechste Version. Im Vergleich zu den Vorgängern hat sich nicht viel verändert, im Inneren gibt es jetzt neuere Prozessoren, ein besseres Kühlsystem und eine längere Akkulaufzeit.

Komischerweise hat das Surface Pro 6 allerdings keinen USB-C-Anschluss, ungewöhnlich für neue Geräte in 2018. Dafür gibt es das Gerät aber erstmals in Schwarz zu kaufen, in den USA zu Preisen ab 899 Dollar. Die Tastatur muss wie bisher extra erworben werden.

Das Surface Pro 6
Keystone

Surface Laptop 2

Ein reines Laptop ist der Surface Laptop 2. Auch hier gibt es im Vergleich zum direkten Vorgänger einen schnelleren Prozessor und in der Basisaustattung doppelt soviel Arbeitsspeicher. Und hier muss ebenfalls man auf einen USB-C-Anschluss verzichten, wenig zukunftsfest. Das Surface Laptop 2 gibt es in den USA ab 999 Dollar, auch hier erstmals ebenfalls in Schwarz.

Hat keinen USB-C-Anschluss: Das Surface Laptop 2.
Keystone

Surface Studio 2

Das Surface Studio 2 ist entweder ein Desktop-Computer oder ein riesiges Tablet. Aufgerichtet erinnert er sehr an Apples iMac, aber der 28 Zoll grosse Bildschirm lässt sich auch herunterklappen und dann per Finger oder Stift bedienen.

Auch hier gibt es neuere Prozessoren, allerdings sind dies noch Intel Core i7-Prozessoren der siebten Generation, obwohl längst schon die achte Generation verfügbar ist. Das Surface Studio 2 hat aber immerhin einen USB-C-Anschluss. In den USA kostet es ab 3499 Dollar.

Surface Headphones

Erstmals stellt Microsoft eigene, kabellose Kopfhörer her, die Surface Headphones. Diese haben Geräuschunterdrückung an Bord und sollen mit einer Akkuladung bis zu 15 Stunden durchhalten. Natürlich unterstützen sie auch Microsofts persönliche Assistentin Cortana. Die Kopfhörer sollen ab Weihnachten in den USA für 349 Dollar zu kaufen sein.

Die Surface Headphones gibt es zunächst nur in Grau.
Keystone

Kein einziges der oben vorgestellten Produkte wird allerdings zum jetzigen Zeitpunkt in der Schweiz erhältlich sein. 2019 will Microsoft die neuen Geräte in mehr Ländern anbieten, dann hoffentlich auch hierzulande.

Android und Windows spannen jetzt zusammen

Auch das Oktober-Update für Windows 10 ist nun verfügbar. Eine Neuheit hier ist die Spiegelung von Smartphone-Apps auf dem Windows-Rechner. Mit «Your Phone» können Android-Nutzer zum Start etwa Fotos nahtlos auf den Computer übertragen oder SMS von ihrem Schreibtisch aus schreiben. Sukzessive sollen sich weitere Android-Apps auf den Computer übertragen lassen. Auch eine iOS-Version soll kommen, hier werden die Features aber wohl deutlich eingeschränkter sein.

Endlich Windows 10: So funktioniert der Umstieg

Zurück zur Startseite