«Battle Breakers»: Das ist das neue Spiel der «Fortnite»-Macher

19.11.2019 - 10:01, Martin Abgottspon

Mit «Battle Breakers» will Epic den Fokus weiterhin auf die Handy-Spieler legen.
Bild: Epic Games

Kein schnelles Multiplayer-Action-Game, sondern ein gemütliches Rollenspiel mit klassischen Rundenkämpfen: Mit «Battle Breakers» ist «Fortnite»-Macher Epic eine echte Überraschung gelungen, die aber nicht nur auf Gegenliebe stösst.

Mit ihrem Battle-Royale-Shooter «Fortnite» haben Hersteller Epic und Entwickler People can fly einen der grössten Gaming-Hits der Gegenwart im Programm. Über 200 Millionen registrierte Spieler, Milliarden-Umsätze und eine Prägung der Popkultur sind nicht von der Hand zu weisen: Stellt sich nur die Frage: Was kommt danach? Wird sich Hersteller Epic ewig auf den Erfolg verlassen und darauf hoffen, dass er noch über Jahre hinweg anhält?



Die Antwort darauf lautet: «Battle Breakers». Jüngst hat Hersteller Epic den neuen Titel online gestellt - und in den Genuss des kostenlosen Spektakels kommen neben PC-Gamern ausserdem die Besitzer von Smartphones und Tablets mit iOS oder Android.

Nicht aus der Ruhe bringen lassen

Wer jetzt allerdings eine weiteres Mehrspieler-Gefecht nach «Fortnite»-Vorbild erwartet, könnte enttäuscht werden: Epics neues Free-to-Play-Game ist kein Action-Titel, sondern ein waschechtes Rollenspiel - jede Menge Mikro-Management und strategische Kämpfe inklusive.



Betreiber Epic zufolge handelt es sich dabei um das Herzensprojekt eines kleinen Entwicklerteams. Dabei geht es um ein von Aliens attackiertes Fantasy-Königreich, für dessen Verteidigung die Spieler nun munter Helden rekrutieren und - entweder alleine oder im Team - in mehr als 1'000 Dungeons hinuntersteigen. Free-to-play-typisch können investitionsfreudige Spieler eine Menge Geld in dem Titel lassen - vor allem, um neue Helden zu kaufen. Ausserdem bietet Epic einen Battle-Pass an, der neben allerlei Extras und Achievements extra Herausforderungen mitbringt.

Aktuell reagiert die Community allerdings eher verhalten auf das neue Spiel des «Fortnite»-Anbieters, gerade die aggressive Monetarisierung über den Ingame- und Echtgeld-Shop wird kritisiert. Überhaupt erscheint es unwahrscheinlich, dass Epic mit einem Rollenspiel zum «Fortnite»-Erfolg aufschliessen kann. Aber vermutlich hat man es auch gar nicht darauf abgesehen. Wahrscheinlich sind die «Battle Breakers» lediglich ein kleines Entschleunigungsexperiment des Herstellers.

Die Blizzcon-Highlights

«Diablo 4»: Zweifelsfrei die grösste Ankündigung war «Diablo 4». Zwar hat man im Vorfeld schon viel darüber geredet und alles andere wäre eine grosse Enttäuschung gewesen und dennoch hat Blizzard damit zumindest auf den Shitstorm aus dem Vorjahr reagiert. Damals hatte man lediglich «Diablo imortal» fürs Handy angekündigt und damit viele «Diablo»-Fans wütend gemacht. Bis zur Veröffentlichung wird es nun aber noch eine Weile dauern, wie die Entwickler sagen.
«Overwatch 2»: Auch über «Overwatch 2» gab es im Vorfeld der Blizzcon schon viel zu lesen, jetzt sind aber noch einige Details preis gegeben worden. So soll die neue Ausgabe des Comic-Shooters den schon lange ersehnten Story-Modus beinhalten. Ausserdem soll es auch viele andere Missionen geben, bei denen man mit Freunden gegen den Computer in den Kampf zieht. Auch hier müssen sich die Fans bis zum Release aber noch etwas gedulden.
«World of Warcraft: Shadowlands»: Während sich dieses Jahr alle auf die Classic-Version von «World of Warcraft» konzentrierten, richtet sich der Blick jetzt wieder nach vorne. «Shadowlands» heisst die neuste Erweiterung für das Online-Rollenspiel, das irgendwann 2020 erscheinen soll. Mit dem Release sollen auch neue Fraktionen, Raids und sogar eine neue Heldenklasse ins Spiel eingeführt werden.
«Hearthstone Battlegrounds»: Nun bekommt also auch Blizzard noch seine Autochess-Variante, was nach den jüngsten Erfolgen von «Autochess» und «Teamfight Tactics» nur eine Frage der Zeit war. Allerdings wird sich die Blizzard-Variante ein bisschen anders spielen, zur Freude der Fans aber ganz viele Figuren aus dem Warcraft-Universum beinhalten.
Weitere 5 Bilder ansehen
[ { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/6d855545-ba42-4743-b9cc-aba7db47eedd.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/6d855545-ba42-4743-b9cc-aba7db47eedd.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/6d855545-ba42-4743-b9cc-aba7db47eedd.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/6d855545-ba42-4743-b9cc-aba7db47eedd.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/6d855545-ba42-4743-b9cc-aba7db47eedd.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/6d855545-ba42-4743-b9cc-aba7db47eedd.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Die wichtigsten Ankündigungen an der Blizzcon 2019</h1><p>«Diablo 4»: Zweifelsfrei die grösste Ankündigung war «Diablo 4». Zwar hat man im Vorfeld schon viel darüber geredet und alles andere wäre eine grosse Enttäuschung gewesen und dennoch hat Blizzard damit zumindest auf den Shitstorm aus dem Vorjahr reagiert. Damals hatte man lediglich «Diablo imortal» fürs Handy angekündigt und damit viele «Diablo»-Fans wütend gemacht. Bis zur Veröffentlichung wird es nun aber noch eine Weile dauern, wie die Entwickler sagen.<br/>Bild: Blizzard Entertainment</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/1c450ac9-37c6-426b-92c4-b2d76c8167b9.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/1c450ac9-37c6-426b-92c4-b2d76c8167b9.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/1c450ac9-37c6-426b-92c4-b2d76c8167b9.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/1c450ac9-37c6-426b-92c4-b2d76c8167b9.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/1c450ac9-37c6-426b-92c4-b2d76c8167b9.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/1c450ac9-37c6-426b-92c4-b2d76c8167b9.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Die wichtigsten Ankündigungen an der Blizzcon 2019</h1><p>«Overwatch 2»: Auch über «Overwatch 2» gab es im Vorfeld der Blizzcon schon viel zu lesen, jetzt sind aber noch einige Details preis gegeben worden. So soll die neue Ausgabe des Comic-Shooters den schon lange ersehnten Story-Modus beinhalten. Ausserdem soll es auch viele andere Missionen geben, bei denen man mit Freunden gegen den Computer in den Kampf zieht. Auch hier müssen sich die Fans bis zum Release aber noch etwas gedulden.<br/>Bild: Blizzard Entertainment</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/63a47005-dc10-4986-93cf-56302a8bb1a7.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/63a47005-dc10-4986-93cf-56302a8bb1a7.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/63a47005-dc10-4986-93cf-56302a8bb1a7.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/63a47005-dc10-4986-93cf-56302a8bb1a7.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/63a47005-dc10-4986-93cf-56302a8bb1a7.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/63a47005-dc10-4986-93cf-56302a8bb1a7.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Die wichtigsten Ankündigungen an der Blizzcon 2019</h1><p>«World of Warcraft: Shadowlands»: Während sich dieses Jahr alle auf die Classic-Version von «World of Warcraft» konzentrierten, richtet sich der Blick jetzt wieder nach vorne. «Shadowlands» heisst die neuste Erweiterung für das Online-Rollenspiel, das irgendwann 2020 erscheinen soll. Mit dem Release sollen auch neue Fraktionen, Raids und sogar eine neue Heldenklasse ins Spiel eingeführt werden.<br/>Bild: Blizzard Entertainment</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f0564162-00d5-49a3-93e8-a6d1eff58995.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f0564162-00d5-49a3-93e8-a6d1eff58995.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f0564162-00d5-49a3-93e8-a6d1eff58995.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f0564162-00d5-49a3-93e8-a6d1eff58995.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f0564162-00d5-49a3-93e8-a6d1eff58995.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f0564162-00d5-49a3-93e8-a6d1eff58995.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Die wichtigsten Ankündigungen an der Blizzcon 2019</h1><p>«Hearthstone Battlegrounds»: Nun bekommt also auch Blizzard noch seine Autochess-Variante, was nach den jüngsten Erfolgen von «Autochess» und «Teamfight Tactics» nur eine Frage der Zeit war. Allerdings wird sich die Blizzard-Variante ein bisschen anders spielen, zur Freude der Fans aber ganz viele Figuren aus dem Warcraft-Universum beinhalten.<br/> </p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f85c1569-ee51-4144-99b9-107f9b4b6441.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f85c1569-ee51-4144-99b9-107f9b4b6441.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f85c1569-ee51-4144-99b9-107f9b4b6441.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f85c1569-ee51-4144-99b9-107f9b4b6441.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f85c1569-ee51-4144-99b9-107f9b4b6441.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/11/4/f85c1569-ee51-4144-99b9-107f9b4b6441.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Die wichtigsten Ankündigungen an der Blizzcon 2019</h1><p>«Hearthstone Descent of Dragons»: Mit ganz vielen Drachen wartet die nächste Erweiterung für das Kartenspiel «Hearthstone» auf. Das neue Set erscheint bereits im Dezember und man kann Kartenpacks schon jetzt vorbestellen.<br/>Bild: Blizzard Entertainment</p>" } ]
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel