«Würstchen» und «Einhorn» Diese Spitznamen geben sich die Royals

fts

10.7.2024

König Charles III. und seine Familie haben sich mal mehr, mal weniger niedliche Kosenamen gegeben.
König Charles III. und seine Familie haben sich mal mehr, mal weniger niedliche Kosenamen gegeben.
Jordan Pettitt/PA Wire/dpa

Innerhalb einer Familie sind Spitznamen normal, das trifft auch auf die Royals zu. Die ausgewählten Kosenamen sind allerdings manchmal skurril – und beziehen sich oftmals auf die Küche.

fts

10.7.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Charles III. wird sowohl für seinen Aktivismus als auch als «Grüner Regent» und vom US-Geheimdienst als «Unicorn» bezeichnet.
  • Prinzessin Anne nennt ihren Bruder Charles liebevoll «Old Bean», was sie in der Dokumentation «Charles III: The Coronation Year» bestätigt.
  • Spitznamen sind in der britischen Königsfamilie traditionell, wie Prinz Williams «One Pint Willy» und Prinz Philips «Sausage» für Königin Elizabeth II.

Charles ist als Prinz stets für seinen Aktivismus aufgefallen, nun ist er auch der «Grüne Regent». Doch dieser Übername ist noch gar nichts im Vergleich zum US-Geheimdienst beispielsweise, der den britischen König «Unicorn» – also «Einhorn» – nennt.

In Familienkreisen sind diverse Spitznamen gängig, die (hoffentlich) immer liebenswürdig gemeint sind. So nennt Prinzessin Anne ihren Bruder Charles etwa «Old Bean», die «alte Bohne». Wer nicht mit dem König verwandt ist, der muss allerdings nach wie vor auf «Eure Königliche Hoheit» zurückgreifen.

Anne hat sich in der Doku «Charles III: The Coronation Year» verplappert, dort siehst du einen Clip, in welchem sie ihren grossen Bruder mit «Hello, Old Bean» im Buckingham-Palast begrüsst.

Das stimmt mit der öffentlichen Meinung zu Anne überein: Sie gilt als sehr relaxte Royal, bodenständig und nahbar. Da ist ihr beim Spitznamen wohl herzlich egal, ob ihr Bruder nun König ist.

Solche Kosenamen haben bei der britischen Königsfamilie fast schon Tradition. Viele der Spitznamen kommen aus der Kulinarik: Prinz William ist in der Familie als «One Pint Willy» – «Ein Bier Willy» – bekannt. Er verträgt scheinbar nicht mehr. Prinz Philip nannte seine Ehefrau Elizabeth II. liebevoll «Sausage», also «Würstchen» – er mochte auch den Spitznamen «Cabbage», was so viel wie «Kohlkopf» heisst.

Woher er diese Kosenamen für die ehemalige Königin von Grossbritannien genommen hat, das bleibt wohl ein Geheimnis zwischen den beiden verstorbenen Royals.


Mehr aus dem Ressort Entertainment

Cornelia Boesch: «Als Frau wirst du mehr beurteilt – von wem auch immer»

Cornelia Boesch: «Als Frau wirst du mehr beurteilt – von wem auch immer»

«Tagesschau»-Anchor Cornelia Boesch spricht bei «On the Rocks» im «Frau Gerolds Garten» in Zürich über ihre Familie, Ferien, Pannen und die Unterschiede zu männlichen Kollegen in ihrem Beruf.

10.07.2024