Kurt Aeschbacher hat «Lust auf mehr»

tsch

16.12.2018

Vorvorletzte Runde für Kurt Aeschbacher: In einer seiner verbleibenden Sendungen spricht der Talk-Veteran mit seinen Gästen über die «Lust auf mehr».

Lust auf mehr – das hat Kurt Aeschbacher auch nach dem Aus seines wöchentlichen Talks. Nach Bali soll es gehen, kurz nachdem am 30. Dezember sein langlebiges Format ein letztes Mal läuft. «Das passt ja auch von der Symbolik her für meinen neuen Lebensabschnitt: weg vom Festland auf eine Insel», sagte Aeschbacher vor Kurzem der «Coopzeitung». Noch aber ist der 70-Jährige auf Sendung. Diesmal hat er Menschen zu Gast, die allesamt diese «Lust auf mehr» verspüren.

Ausbruch aus dem Alltag

Françoise Stahel etwa. Seit 50 Jahren läuft die 81-Jährige beim Engadin Skimarathon, länger als jede andere Frau in der Geschichte des Volkssportanlasses. Auch im kommenden Jahr will die gebürtige Französin wieder dabei sein. Was «Madame Engadiner», so Stahles Spitzname, antreibt, verrät sie Kurt Aeschbacher.

Jérôme Tschudi hingegen hat sich erst im letzten Frühling seinen Lebenstraum erfüllt. Der Nidauer Chirurg, der sich auf die Behandlung übergewichtiger Menschen spezialisiert hat, arbeitete zwei Monate auf einem Greenpeace-Schiff. Vor der Küste Brasiliens setzte er sich für den Schutz eines Amazonas-Riffs ein.

Fabian Zbinden schaltete zuletzt einen Gang runter. Er arbeitete einst als Koch, tischte seine Kreationen Stars wie Britney Spears, David Beckham, Paris Hilton und Pink auf und sollte sogar Privatkoch beim Kronprinzen von Katar werden. Dann aber entschied er sich für eine Rolle rückwärts: Heute verkauft Zbinden mit seinem kleinen Foodtruck Eintopfgerichte auf den Strassen von Bern. Auch weniger kann eben manchmal mehr sein.

«Aeschbacher» läuft am Sonntag, 16. Dezember, um 22.10 Uhr auf SRF 1. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Zurück zur Startseite