WM-Gruppe D

Der Unterklassige schiesst Australien zum Sieg

sda

26.11.2022 - 13:08

Mitchell Duke (rechts) feiert seinen Treffer mit Jackson Irvine
Mitchell Duke (rechts) feiert seinen Treffer mit Jackson Irvine
Keystone

Australien hält sich mit dem Sieg gegen Tunesien im Rennen um die Achtelfinal-Plätze. Mitchell Duke erzielt mit einem schönen Kopfball das Tor zum 1:0-Sieg.

sda

26.11.2022 - 13:08

Als erster Spieler aus einer zweiten Liga reihte sich der 31-jährige Duke in die Torschützenliste der WM in Katar ein. Der in Liverpool, einem Vorort von Sydney, geborene Stürmer lenkte ein glückhafte Flanke in der 22. Minute mit dem Kopf gekonnt in die weite Torecke. Wenn er nicht für Australien spielt, steht Duke bei Fagiano Okayama in Japans 2. Liga im Einsatz.

Die Australier, die ihr erstes Spiel gegen Frankreich nach Führung 1:4 verloren hatten, verteidigten diesmal den Vorsprung erfolgreich. Die gefährlichsten Momente hatten sie kurz vor der Pause zu überstehen, unter anderem als Mohamed Dräger mit einem Schuss aus sieben Metern an einem Verteidiger hängen blieb. Der Aussenverteidiger vom FC Luzern musste etwas später angeschlagen ausgewechselt werden.

Am letzten Spieltag der Gruppe D am Mittwoch trifft Australien auf Dänemark, Tunesien fordert Frankreich.

Telegramm:

Tunesien – Australien 0:1 (0:1)

Al-Janoub Stadium, Al-Wakrah. – 41'823 Zuschauer. – SR Siebert (GER). – Tor: 22. Duke (Goodwin) 0:1.

Tunesien: Dahmen; Bronn (73. Kechrida), Meriah, Talbi; Dräger (46. Sassi), Skhiri, Laidouni (67. Khazri), Abdi; Sliti, Jebali (73. Khenissi), Msakni.

Australien: Ryan; Karacic (75. Degenek), Souttar, Rowles, Behich; Mooy; Irvine, McGree (64. Maclaren); Leckie (85. Baccus), Duke (64. Hrustic), Goodwin (85. Mabil).

Bemerkungen: Tunesien komplett. Australien ohne Atkinson (verletzt). Verwarnungen: 26. Laidouni. 65. Abdi. 93. Sassi.

sda