Offene Drogenszene – als Zürich an der Nadel hing

Olivia Sasse

7.1.2020 - 07:28

Offene Drogenszene – als Zürich an der Nadel hing

Offene Drogenszene – als Zürich an der Nadel hing

Wie es zur offenen Drogenszene in Zürich kam und was damals wirklich passierte, zeigen wir im historischen Rückblick. Der Film «Platzspitzbaby» läuft in den Schweizer Kinos.

06.01.2020

Von 1986 bis 1995 herrschte Ausnahmezustand in Zürich: Auf dem Platzspitz befand sich die grösste offene Drogenszene Europas. Ein Rückblick auf das Drama, das demnächst Thema eines Filmes ist.

Herumliegende Spritzen, Junkies, geklaute Fahrräder, Polizei: Wer in den 80er- und 90er-Jahren in Zürich lebte, hat die Bilder der offenen Drogenszene bestimmt noch im Kopf. Aber was war damals wirklich los?

Was die Jugendunruhen mit dem schleichenden Beginn der Szene zu tun hatten, weshalb der erste Versuch einer Schliessung der offenen Drogenszene kläglich scheiterte und wie diese Zeit für einen Drogenfahnder war, zeigen wir im Video.

«Platzspitzbaby» läuft ab dem 16. Januar 2020 in den Schweizer Kinos.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite