Susanne Kunz: «Das sündhafteste Milchprodukt der Schweiz»

Von Bruno Bötschi

24.10.2021

«Ich würde gerne wieder mit meiner verstorbenen Mutter ein Abendessen geniessen und ihr dabei einige Fragen stellen, die ich ihr zu Lebzeiten nicht gestellt habe»: Susanne Kunz.
Bild: Luca Zanier

Welchen Gegenstand brauchen Sie am Wochenende am meisten? Was steht jeden Samstag auf Ihrem Einkaufszettel? Heute stellen wir unsere Fragen Schauspielerin und Moderatorin Susanne Kunz.

Von Bruno Bötschi

24.10.2021

Jeden Sonntag stellt blue News einem Menschen aus Kultur, Sport, Wirtschaft und Politik 22 Fragen, um zu erfahren, was sie oder er am Wochenende tut oder lässt – und was der schönste Moment in den vergangenen sieben Tagen war.

Heutiger Gast ist Schauspielerin und Moderatorin Susanne Kunz. Noch bis Ende Jahr ist 43-Jährige im Stück «Die Weinprobe» auf der Kaiserbühne im Amtshaus in Kaiserstuhl AG zu sehen.

1. Susanne Kunz, was bedeutet Wochenende für Sie – in einem Wort?

Vergnügen.

2. Was war der schönste Moment in den vergangenen Wochen?

Sonne tanken an der Limmat bei goldenem Licht und mit guter Musik auf den Kopfhörern.

3. Wenn Sie Macht hätten, zu befehlen, was Ihnen heute richtig scheint, würden Sie es befehlen gegen den Widerspruch der Mehrheit?

Da ich schon fürs Beantworten dieser Frage schlaflose Nächte habe, möchte ich mir nicht vorstellen, wie schlecht ich schlafen würde, wenn ich so viel Macht hätte.

4. Was steht jeden Samstag auf Ihrem Einkaufszettel?

Züri-Abfallsäcke! Und weil ich sie an der Kasse dann doch regelmässig zu kaufen vergesse, steht sie jeden Samstag wieder auf dem Einkaufszettel.

5. Bei welcher Modedesignerin, bei welchem Modedesigner lassen Sie Ihr Geld?

Im tollen Laden Fashion Slave in Zürich habe ich schon viel Geld ausgegeben für verschiedene Designer. Ich kann da nicht rein, ohne schwach zu werden.



6. Mit wem würden Sie gern einmal zu Abend essen? Die Person darf auch bereits tot sein.

Ich würde gerne wieder mit meiner verstorbenen Mutter ein Abendessen geniessen und ihr dabei einige Fragen stellen, die ich ihr zu Lebzeiten nicht gestellt habe.

7. Wer ist der beste James-Bond-Darsteller? Und warum?

Sean Connery natürlich. Seine Klasse, seine Eleganz und sein Schalk sind unerreicht.

8. Welche TV-Serie schauen Sie gerade?

«Nine Perfect Strangers» mit den grossartigen Schauspielerinnen Nicole Kidman und Melissa Mc Carthy.

9. Welches Konzert haben Sie zuletzt besucht?

Das ist eine Weile her. Muss aber Stahlberger gewesen sein. Im Sommer 2019 im Helsinki in Zürich. Tolle Band in einem tollen Ambiente!

10. Bei welchem Song lassen Sie sofort alles stehen und liegen und stürmen die Tanzfläche?

«Giorgio by Moroder» von Daft Punk.

Luca Zanier
Noch bis Ende Jahr ist Schauspielerin Susanne Kunz im Stück «Die Weinprobe» als Danielle auf der Kaiserbühne im Amtshaus in Kaiserstuhl AG zu sehen.
Bild: Luca Zanier

11. Wie lange bleiben Sie am Sonntag im Bett, nachdem Sie aufgewacht sind?

Eigentlich stehe ich immer sofort nach dem Erwachen auf, da der Kaffee ruft. Ich liebe es, am Sonntag gemütlich mein Käffchen zu trinken. Danach geh ich dann oftmals wieder ins Bett und schlafe noch eine Runde.

12. Frühstück im Bett – ja oder nein?

Nein, finde ich sowas von ungemütlich.

13. Wann sind Sie zuletzt in ein Gotteshaus gegangen?

Das war wohl ein buddhistischer Tempel in Sri Lanka auf einer Reise im 2018.

14. Welchen Gegenstand brauchen Sie am Wochenende am meisten?

Mein Fahrrad. Damit cruise ich dann von A nach B und erledige so C und D.

15. Gibt es ein Ritual, das Sie jeden Sonntag pflegen?

Einen ausgiebigen Spaziergang in der Natur.

16. Freiburger Fondue Moitié-Moitié oder Tessiner Risotto?

Obwohl die Vorfreude darauf für mich immer grösser ist, als dann die Freude beim Fondue essen selber.



17. Das beste Fortbewegungsmittel, das Sie je besessen haben?

Mein Fahrrad anno 2004, das mir am dritten Tag meines Umzugs nach Paris geklaut wurde. Es war das schnittigste und schnellste, das ich je besessen habe. Ich hoffe, es kurvt heute noch in den Strassen von Paris.

18. Locarno oder Lugano?

Weder noch. Ich bin gar nicht so ein grosser Tessin-Fan und gehe eigentlich sehr selten in die Sonnenstube der Schweiz.

19. Wenn Sie das Wort Romandie hören: Woran denken Sie?

An den Greyerzer Doppelrahm. Das bei Weitem sündhafteste Milchprodukt der Schweiz.

20. Was tun Sie am Wochenende zu wenig?

Museen besuchen. Das nehme ich mir immer wieder vor, raffe mich dann aber doch selten dazu auf.

21. Welches hartnäckige Gerücht über Sie ist schlichtweg nicht wahr?

Da bin ich überfragt. Liegt es denn nicht in der Sache, dass Gerüchte zwar zirkulieren, aber nie zu der Person gelangen, die es betrifft?

22. Ihr Lieblingswitz?

Ich kann mir zwar seitenweise Text für Theaterrollen oder Event-Moderationen auswendig lernen, aber nie, nie, nie kann ich mir Witze merken. Sorry!

Susanne Kunz füllte den Fragebogen schriftlich aus.


Zurück zur Startseite