Papierflieger-Champion lüftet sein Geheimnis

Nicolai Morawitz

9.11.2018

Hat den Dreh raus: Willy Mischler mit seinem Meisterflieger. 
Bluewin/mn

Ein Falt, ein Knick und eine Portion Glück: Das Papierflieger-Bauen gehört vielleicht zu den ältesten Kinderfreuden. Willy Mischler greift auch im Erwachsenenalter noch zum Blatt Papier – im Sommer hat er sogar einen Flieger-Wettbewerb in Engelberg gewonnen. «Bluewin» hat ihn in Luzern getroffen.

35 Meter weit flog Willy Mischlers Flieger im Juli beim schweizerischen Papierflieger-Wettbewerb oberhalb von Engelberg. Damit sicherte er sich den ersten Platz. Die Teilnehmerzahl bei der ersten Auflage des Wettstreits hielt sich zwar in Grenzen, doch Mischler hofft, «dass sich im nächsten Jahr mehr Interessenten finden.»

Im Video verrät der Stansstader seine Kniffe und Tricks beim Papierfliegerbau. Ausserdem erklärt er, warum das geduldige Falten gerade für Kinder so wichtig sein kann.

«Das Papierflieger-Basteln hilft genau zu sein»

«Das Papierflieger-Basteln hilft genau zu sein»

Willy Mischler verrät im «Bluewin»-Interview, wie sein perfekter Papierflieger aussieht.

08.11.2018

Mischler ist heute ein erfolgreicher Immobilienmakler in Luzern – er absolvierte zunächst eine Lehre als Maurer und Hochbauzeichner, arbeite sich dann hoch.

Der 61-Jährige hatte eine schwierige Kindheit: Als Dreijähriger wurde er in ein Kinderheim in Laufen geschickt – dort wurde er in der Folge misshandelt. Neun Jahre blieb er im Heim.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite