Die Schweiz neu entdeckt, Teil 1/5

Das perfekte Versteck

Von Bruno Bötschi, Marjorie Kublun, Paolo Beretta, Christian Thumshirn und Nikolaus Herzog

2.7.2022

Die Schweiz neu entdeckt, Teil 1/5: Das perfekte Versteck

Die Schweiz neu entdeckt, Teil 1/5: Das perfekte Versteck

Manche sehen die Schweiz als eine einzige Postkarte. Es gibt jedoch Orte hierzulande, die noch viel schöner sind. blue News zeigt dir fünf dieser Regionen – der erste Ausflug führt in ein wild-romantisches Tal im Tessin.

30.06.2022

Manche sehen die Schweiz als eine einzige Postkarte. Es gibt jedoch Orte hierzulande, die noch viel schöner sind. blue News zeigt dir fünf dieser Regionen – der erste Ausflug führt in ein wild-romantisches Tal im Tessin.

Von Bruno Bötschi, Marjorie Kublun, Paolo Beretta, Christian Thumshirn und Nikolaus Herzog

2.7.2022

Die Aufforderung der Chefredaktion war einfach: Wo ist die Schweiz am allerschönsten? Welche Region magst du besonders gern? Oder welches Tal hierzulande hat dich umgehauen?

Die Antwort auf die letzte Frage fiel meiner Kollegin Marjorie Kublun und mir ziemlich leicht: «Endlich, wir fahren ins Onsernonetal.»

Dazu musst du wissen: Mit dem Valle Onsernone liegt uns blue News Redaktionskollege Paolo Beretta seit Jahren in den Ohren. Paolo ist in diesem abgelegenen, wild-romantischen Tal im Tessin aufgewachsen.

Wie ein Schwalbennest über dem Abhang

Und so haben wir uns auf den Weg gemacht, sind Kurve um Kurve ins Tal hochgefahren Richtung Berzona. Das Heimatdorf unseres Arbeitskollegen hängt wie ein Schwalbennest über dem Abhang. Es ist das perfekte Versteck und diente auch dem Schweizer Schriftsteller Max Frisch als Hide-away.



Später führte uns Paolo auf unserem Ausflug zu einem geheimnisvollen Wasserfall, liess uns mit der Seilbahn Zottauf die Alp Salei fahren, wo ich auf einer Schaukel die 360-Grad-Aussicht genossen habe.

Am Ende des Tages servierte er uns noch etwas Süsses – ach was, genug geschrieben, schau dir doch einfach das Video an. Ich bin sicher, danach steht das Onsernonetal sehr weit oben auf deiner persönlichen Schweiz-Bucket-List.


Foodnerds – Ilario Garbani: «Ich will nicht, dass die Farina bóna mit mir stirbt!»

Foodnerds – Ilario Garbani: «Ich will nicht, dass die Farina bóna mit mir stirbt!»

Ilario Garbani als Retter der Farina bóna zu bezeichnen, ist keine Übertreibung. Der ehemalige Primarlehrer hat nicht nur eine alte Mühle in Vergeletto TI wieder in Schuss gebracht, sondern damit auch dem «guten Mehl» zur Renaissance verholfen.

26.12.2020