Pop-ups: Das sind die 11 verrücktesten Schweizer Hotels

8.6.2018 - 08:08, bb

Kastanienbaum LU: Das Seehotel Kastanienbaum öffnet sein privates Bootshaus für exklusive Übernachtungen. Auf Wunsch steht Ihnen als Gast zum Abendessen ein Butler zur Verfügung, ...
Bild: Schweiz Tourismus
...der Sie mit einem romantischen Barbecue verwöhnt. Am Morgen geniessen Sie ein reichhaltiges Frühstück auf der privaten Terrasse – bis der Kapitän einem wieder zurück in die Realität führt.
Bild: Schweiz Tourismus
Baden AG: Nutzen Sie die einmalige Chance auf eine Übernachtung in einem geschichtsträchtigen Ambiente. Der Stadtturm aus dem 15. Jahrhundert ist das Wahrzeichen von Baden. Die 56 Meter hohe Befestigungsanlage war ursprünglich Teil des nördlichen Stadttors ...
Bild: Schweiz Tourismus
... und diente zur Verteidigung gegen die Zürcher im Villmergerkrieg. Übernachten Sie in einer originalen Gefängniszelle, die noch bis 1984 genutzt wurde. Doch keine Angst: Sie können nach Belieben ein und aus gehen und die Badener Altstadt erkunden.
Bild: Schweiz Tourismus
Basel: Normalerweise befinden sich die Fischergalgen am Basler Rheinufer ausnahmslos in Privatbesitz und sind deshalb nicht öffentlich zugänglich. Das Zimmer ...
Bild: Schweiz Tourismus
... ist bewusst einfach und gemütlich gehalten – alle Annehmlichkeiten befinden sich in nächster Umgebung. Und wenn Sie möchten, zeigt Ihnen ein erfahrener Fischer, wie Sie mit dem Galgen im Rhein fischen können.
Bild: Schweiz Tourismus
Bellinzona: Die drei Burgen der Tessiner Stadt kontrollierten seit dem 15. Jahrhundert als Talsperre die Zugangswege zu den Alpenpässen. Heute gehören Castelgrande, Castello di Montebello und Castello di Sasso Corbaro zum Welterbe der Unesco. Das Pop-up Hotel in einem der eindrücklichen Türme ...
Bild: Schweiz Tourismus
... garantiert eine unvergessliche Nacht und lässt Sie Geschichte hautnah erleben. Der Tessiner Stararchitekt Carlo Rampazzi hat im Turmzimmer die Geschichte der Schlösser mit modernem Design verbunden.
Bild: Schweiz Tourismus
Bern: Bis zum 1. Mai 1853 mussten Händler und Kaufleute am Zollhäuschen der Nydeggbrücke auf ihre Waren einen Zuschlag bezahlen, um bequem über die Aare in die Altstadt zu gelangen. Das denkmalgeschützte Gebäude mit einer einzigartigen Sicht ...
Bild: Schweiz Tourismus
... auf die Stadt, die Aare und einer exklusiven Terrasse inmitten des Bärenparks wird diesen Sommer zum Pop-up Hotel: eine Duplex Suite mit zwei Badezimmern, Aufenthaltsraum und Kochnische in stilvoller, hochwertiger und massgeschneiderter Ausstattung.
Bild: Schweiz Tourismus
Lausanne: Ein Bett mitten in der Natur und einem privaten Garten mit einem Panorama vom Genfer See bis zu den Alpen entrückt Sie auf einmalige Weise der Zeit. Im Glaspavillon, inmitten der vier Hektar grossen Parkanlage ...
Bild: Schweiz Tourismus
... des Beau-Rivage Palace in Lausanne verschmelzen Vergangenheit und Zukunft, Tradition und Moderne. In der über 150-jährigen Geschichte des Fünfsternehauses suchten Künstler hier Inspiration, Staatsverträge wurden unterzeichnet, Königsfamilien und Prominente fanden Ruhe und Diskretion.
Bild: Schweiz Tourismus
Schaffhausen: Willkommen an Bord! Die Seele auf den Hängesessel auf dem Achterndeck des historischen Motorschiffes baumeln lassen und ...
Bild: Schweiz Tourismus
... einzigartig in trauter Zweisamkeit entspannen. Übernachtung inklusive WC und fliessendem Wasser an Bord, reichhaltigem Frühstücksbuffet im nahen Sorell Hotel Rüden geniessen.
Bild: Schweiz Tourismus
Solothurn: Fühlen Sie sich wie in einem Märchen im Krummturm, dem ältesten, unverändert erhaltenen Bauwerk der Stadt. Aufgrund seines fünfeckigen Grundrisses erscheint das Dach des sagenumwobenen Wehrturms aus dem 14. Jahrhundert von den meisten Seiten krumm. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit in der ... 
Bild: Schweiz Tourismus
... ehemaligen Turmwächterstube zu übernachten und sich zu fühlen wie Rapunzel oder Prinz Eisenherz – allerdings mit etwas mehr Komfort. 
Bild: Schweiz Tourismus
St. Gallen: Das Turmzimmer des traditionsreichen Einstein Hotels bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt St. Gallen und erinnert an ihre bewegte Geschichte. Das Zimmer wurde in Anlehnung ... 
Bild: Schweiz Tourismus
... an den grünen Turm, auch Gallusturm genannt, nachgebildet, der als Stadttor und später auch als Gefängnis diente.
Bild: Schweiz Tourismus
Vevey: Übernachten Sie in einem Ballsaal der Jahrhundertwende inmitten ausgesuchter Kosmetik, Feinkost, Fotografien, Spielzeug, Mode, Kunstobjekten und Pflanzen. Unter einem kunstvollen Glasdach präsentiert ...
Bild: Schweiz Tourismus
... die Boutique Bravo auf 400 Quadratmetern Kreation, Knowhow, Qualität und Schweizer Design.  Lassen auch Sie sich davon inspirieren.
Bild: Schweiz Tourismus
Zürich: Über der trendigen Milchbar hat der Künstler Max Zuber ein bewohnbares Kunstwerk geschaffen, das man kaum mehr verlassen will. Betten Sie sich in feinste ... 
Bild: Schweiz Tourismus
... Daunen und geniessen Sie das Wechselspiel zwischen dem farbenprächtigen Gemälde und der Spiegelwand bei einem Glas Champagner. Falls es Ihnen doch gelingt, das Kunstwerk zu verlassen, laden die Zürcher Altstadt, die Limmat und der See zum Flanieren in unmittelbarer Nähe ein.
Bild:

Schweiz Tourismus hat in elf Schweizer Städten Pop-up Hotels lanciert. Diese bieten Gästen während dem kommenden Sommer die Chance, eine Nacht an einem Ort zu verbringen, an dem so etwas bisher nicht denkbar war.

Die Fischerhäuschen in Basel, die sogenannten Fischergalgen, sind eigentlich nur einem kleinen Personenkreis zugänglich. Schweiz Tourismus ermöglicht es diesen Sommer aber Interessierten, die Schönheit dieser Häuschen direkt am Rhein zu geniessen.

Denn ein solcher Fischergalgen wird für mehrere Monate zu einem Pop-up Hotelzimmer. Nicht weniger aussergewöhnlich ist das Pop-up Hotel in Bellinzona. Es versteckt sich im Castelgrande. Im Turmzimmer des Unesco-Weltkulturerbes wird der Traum, Burgfräulein oder Burgherr zu sein wahr – zumindest für eine Nacht.

Vevey trumpft mit einer moderneren Schlafstätte auf, die auch einen geschichtlichen Hintergrund hat. In einem ehemaligen Ballraum ist vor einiger Zeit ein Shop entstanden, der auch ein Café ist. Jetzt wird diese Ballraum-Shop-Café-Kombination, vorübergehend auch zu einem Hotel­zimmer.

Ab sofort buchbar

Weiter gehören ein schwimmendes Zimmer, ein geheimes Bootshaus und ein Gefängnisturm zu den Pop-up Hotels, die Schweiz Tourismus zusammen mit elf Schweizer Städten lanciert.

Sämtliche Hotelzimmer bestechen durch ihre Einzigartigkeit und die Schönheit ihrer Lage. Das Ganze ist ziemlich exklusiv: Jedes Hotel verfügt lediglich über ein einziges solches Pop-up Zimmer und die Zimmer können nur während rund dreier Monate gebucht werden.

Die Pop-up Hotels sind Teil der Schweiz-Tourismus-Städtekampagne «Swiss Urban Feeling». Diese Kampagne will eine neue, urbane Schweiz mit überraschenden Geheimtipps von Einheimischen zeigen.

In unserer Bildergalerie stellen wir alle 11 Pop-ups-Hotels vor,  die übrigens seit dieser Woche unter MySwitzerland.com/popup buchbar sind.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel