Dyson Corrale – was taugt ein Glätteisen für 500 Franken?

M. Kublun und C. Thumshirn

28.3.2020 - 00:00

Dyson Corrale – was taugt ein Glätteisen für 500 Franken?

Dyson Corrale – was taugt ein Glätteisen für 500 Franken?

Und schon wieder wird ein neues Beauty-Tool auf uns Frauen losgelassen. Das teuere Glätteisen soll nicht nur kabellos funktionieren, sondern auch Haarschäden minimieren. «Bluewin»-Redaktorin Marjorie Kublun macht den Test.

27.03.2020

Und schon wieder wird ein neues Beauty-Tool auf uns Damen losgelassen. Das teuere Glätteisen soll nicht nur kabellos funktionieren, sondern auch Haarschäden minimieren. Wir machen den Test. 

Das Glätten der Haare gehört für viele Frauen zur täglichen Beauty-Routine. Das Tool der Wahl ist dann meistens das Glätteisen.

Hunderte Produkte stehen zur Auswahl. Nun kommt eine Weiteres dazu, und zwar von keinem Geringeren als den britischen Ingenieuren von Dyson.

Und wie immer, wenn Dyson ein Produkt auf den Markt bringt, ist das nicht nur sehr kostspielig, sondern auch innovativ, was in diesem Fall aber auch bedeutet: besonders schwer.  Denn das Glätteisen hat einen Akkupack integriert, weil es – wie könnte es anders sein – kabellos funktioniert.

Aber sehen Sie doch selbst ... Mode-und Beauty-Redaktorin Marjorie Kublun hat den Dyson Corrale für Sie ausprobiert.

Bei «Dress up & Dye» gibt es Mode und Beauty à gogo! Ob abgefahrene Behandlungen, High Tech-Artikel für die Schönheit oder DEN Mode-Hype des Augenblicks – wir schauen uns die heissesten Trends ganz genau an und zeigen, was wirklich «In» ist.

Das sind die zwölf verrücktesten Pflanzen der Welt
Zurück zur Startseite