Festliche Mode für einen glänzenden Auftritt

15.12.2018 - 00:00, Mara Ittig

Es funkelt und glitzert: Weihnachten steht vor der Tür – auch modisch. Model Kaia Gerber und ihre Mutter Cindy Crawford an den British Fashion Awards in London.
Bild: Getty Images

Der Dezember ist wie gemacht für einen glänzenden Auftritt. Zahlreiche Anlässe, zu denen man sich richtig aufbrezeln kann, stehen vor der Tür. Wo sonst dezente Looks angesagt sind, heisst es nun: Viel hilft viel. Ein guter Grund, um modisch auf die Pauke zu hauen.

Wenn alles um uns herum glitzert und funkelt, wächst auch die Lust, sich selbst in Schale zu werfen und einen grossen Auftritt zu wagen. Festliche Momente bilden den idealen Rahmen, um grosse Roben und glitzernde Accessoires aus dem Schrank zu holen und sich mal wieder so richtig herauszuputzen. Im Dezember stehen auch bei den Prominenten rund um den Globus zahlreiche Galas und Preisverleihungen ins Haus – eine gute Gelegenheit, um einen Blick auf ihre festlichen Outfits zu werfen.

Stella Maxwell lässt es bei einer Party des Modelabels The Kooples in Paris glitzern und funkeln. 
Bild: Dukas

Farbe der (Nächsten-)Liebe

Die Farbe Rot und Weihnachten gehören zusammen. Wer sich im Dezember in ein rotes Outfit hüllt, verbreitet im Nu sinnlichen Weihnachtszauber. Ein bisschen Modemut braucht es für die Signalfarbe, erst recht, wenn man sie von Kopf bis Fuss trägt. Wer auf den grossen Auftritt nicht verzichten möchte, aber nichts von Glitzer hält, liegt mit Outfits in der knalligen Farbe genau richtig. Sehr modern und gleichzeitig sexy sind Hosenanzüge in einem kräftigen Rotton. Wer es etwas femininer mag, greift zu roter Spitze oder Samtkleidern in einem dunklen Rubinton.

Olivia Palermo an den British Fashion Awards in London in einem Anzug von Victoria Beckham.
Bild: Dukas

Gar nicht kleinkariert

Prinzessin Kate macht es vor: Karierte Stoffe passen gut in die Weihnachtszeit. Ihnen haftet etwas Klassisches und gleichzeitig Gemütliches an. Kombinationen in Rot und Grün greifen zudem traditionelle Weihnachtsfarben auf. Wer es zu Weihnachten also gerne britisch mag: Karo-Röcke oder -Hosen passen ideal zu einem ungezwungenen Anlass. In Kombination mit Strick wird der Look sogar outdoortauglich. 

Prinzessin Kate in einem Karo-Rock von Emilia Wickstead an einer Weihnachtsparty im Kensington Palace. Das gute Stück ist inzwischen –  wie könnte es anders sein – ausverkauft.
Bild: Dukas

Shine bright like a diamond

Manchmal ist es Zeit für einen glänzenden Auftritt. Dafür eignen sich Kleider, die mit dem Weihnachtschmuck um die Wette glitzern. Pailletten, Swarovski-Applikationen, Gold und Silber sind die Hauptzutaten für diesen aufregenden Look, der ansonsten nicht viel Drama braucht. Schmuck und Accessoires dürfen sich hier gerne zurückhalten, damit das Ganze nicht überladen wirkt. 

Alice David gewährt bei einer Galaveranstaltung in Paris in ihrem Funkelkleid tiefe Einblicke. Und macht beim Styling alles richtig: Accessoires, Frisur und Make-up halten sich dezent im Hintergrund.
Bild: Dukas

Samtige Versuchung

Samt ist seit jeher ein königliches Material und deswegen erstaunt es nicht, dasss es auch zu festlichen Anlässen gerne aus dem Schrank geholt wird. Der wärmende Stoff passt gut in die kalte Zahreszeit und sorgt in Juwelentönen wie Rubin, Smaragd oder Saphir für einen festlichen Anstrich. Kleider, aber auch Blazer, Hosen und Accessoires funktionieren gleichermassen in dem weichen Material und sind unkompliziert und gleichzeitig festlich. 

Model Izabel Goulart in einem festlichen Playsuit in Paris.
Bild: Dukas
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel