Ihre Looks ärgerten die Queen – diesen Sommer tragen wir sie rauf und runter

Von Marjorie Kublun

1.7.2021

Von Marjorie Kublun

1.7.2021

Der Lady-Di-Stil ist gerade jetzt wieder angesagt. Welche ihrer legendären Looks sich direkt ins 2021 katapultieren lassen können, seht ihr in unserer Bildergalerie.

«Oje» haben im ersten Moment sicherlich viele gedacht, als sie Lady Di mit ihrer roten Strumpfhose erblickten (gewiss auch die Autorin, wäre sie zu dem Zeitpunkt schon auf der Welt gewesen). Das war 1985 und noch dazu in einer Kirche!

Ein auffälliges und gewagtes Outfit. Damals besuchten Lady Di und Prinz Charles eine restaurierte Kirche in Florenz. Ihr rotes Beinkleid trug sie im Monochrome-Look in Kombination mit einem roten Ensemble bestehend aus einem überlangen Blazer und einem Midi-Rock. Darunter ein Shirt mit Polka-Dots. An den Füssen Pumps, ebenfalls rot.

Und klingelt es modisch? Nicht dass wir auf rote Strumpfhosen abfahren, aber Monochrome, Überlänge und Polkadots sind durchaus Begriffe, die uns 2021 modisch aufhorchen, oder besser: In dem Fall hinsehen lassen. Und so geht es uns momentan bei einigen Outfits der Stilikone.



Lady Di auch bei Jüngeren angesagt

Ob im Zusammenhang mit den Kollektionen von Mode-Ketten oder jenen grosser Designer, ein bisschen Lady Di steckt überall drin.

Die Lady Dior Bag feiert ihren 25. Geburtstag. Ohne Lady Di wäre der so grosse Erfolg vielleicht ausgeblieben, hätte die Frau von Prinz Charles sie damals nicht in etlichen Ausführungen bestellt und aus der Bag ein weltweit gefragtes It-Piece gemacht. Heute steht die Tasche für Luxus, Eleganz und Zeitlosigkeit – ein Klassiker.

Immer gern werden Kult-Stücke der Prinzessin der Herzen neu aufgelegt. So auch der rote Schäfli-Strickpulli, den sie in den 80ern trug und der ab 1994 nicht mehr produziert wurde. Vergangenes Jahr feierten die Designerinnen dessen Re-Release und lancierten eine zweite Variante des Pullis mit Niedlichkeits-Faktor in Grün.

Auf die Tatsache, dass die grossen Modeketten jede Saison aufs Neue Stücke hervorbringen, die Lady Dis Kleider zu sehr ähneln, als dass es sich um einen Zufall handeln könnte, muss man nicht näher eingehen.

Interessant ist aber der Umstand, dass Lady Di auch bei Jüngeren angesagt ist. Dank Netflix und deren Erfolgsserie «The Crown», die Dianas Stil stark in den Fokus rückt. Ganz en passant hat sich der Lady-Di-Stil nämlich bei den Millennials eingeschlichen. Und schlägt an, was man nirgends besser sehen kann als auf Social Media.

Ihre Unangepasstheit, ihre Stilbrüche und der Spagat zwischen Etikette und Statement, durch die sie einst das britische Königshaus revolutionierte, scheinen bei jüngeren Generationen ziemlich gut anzukommen. Diana wusste sich nicht nur visuell perfekt in Szene zu setzen, sondern benutzte die Mode auch als Sprachrohr, um sich nonverbal auszudrücken. So ploppen zurzeit nicht nur ihre eleganten royalen Looks auf, sondern vor allem auch ihre Casual Outfits. Ob Statement-Sweater mit Perlenkette, Radlerhose zu Dad Sneaker oder das Cap zum Blazer – alles totally 2021.

Noch dazu sind die 90s gerade en vogue, sodass neben den oben genannten Athleisure-Elementen auch Slip Dresses wie das Christian-Dior-Modell in Marine, das Diana 1996 anlässlich der Met Gala trug, wieder auf der Strasse anzutreffen sind.

Natürlich neben Statement-Krägen, Puffärmeln, Mom-Jeans, die uns schon eine Weile begleiten, und Polka Dots, Vichy-Karos, grünen Blazern, Loafers, Tennissocken und ...

Dianas Garderobe ist unbestritten ein wahres Mode-Repertoire für 2021.

Und stösst dabei eben auch auf – rote Strumpfhosen.