Sind das die Modetrends 2019?

6.1.2019 - 14:00, Mara Ittig

Rüschen sind laut der Online-Platform Pinterest 2019 ein wichtiger Mode-Trend.
Bild: Getty Images

In der Mode herrscht nie Stillstand. Verschwinden gewisse Trends nach einer Saison wieder, halten sich andere über mehrere Jahre und ständig tauchen neue Strömungen auf. Wir wagen einen Ausblick, was uns 2019 erwartet. 

Die Online-Plattform Pinterest gilt vielen als digitales Moodboard für alle möglichen Bereiche des Lebens: Ob Beauty-Hacks, Koch-Rezepte, Deko-Ideen oder als Inspiration für das tägliche Outfit. Die Seite veröffentlichte zum Jahresende einen Report, welche Inhalte in den vergangenen Monaten besonders oft geteilt und nach welchen Begriffen am meisten gesucht wurde. Die Analyse lässt Schlüsse darüber zu, welche Mode-Trends uns in den nächsten Monaten begleiten werden. 

Pinterest zählt weltweit mehr als 250 Millionen Mitglieder. Die Suchbegriffe auf der Platform können daher Aufschluss darüber geben, welche Themen gerade besonders gefragt sind. Wird nach einem Begriff über mehrere Monate hinweg mit zunehmender Häufigkeit gesucht und diese Entwicklung über mehr als sechs Monate anhält, spricht man bei Pinterest von einem Trend.

Im Bereich Mode sind es für die vergangenen Monate folgende Themen und Begriffe, die am meisten Zuwachs verzeichnen konnten:

1. Bambustaschen

Die kultigen Bambus-Taschen vom US-Label Cult Gaia, allen voran das Modell «Ark», haben auf Instagram bereits in den letzten Jahren einen wahren Hype ausgelöst. Der Trend scheint anzuhalten: Auf Pinterst verzeichneten Suchanfragen nach dem Begriff «Bambustasche» ein sattes Plus von 2215 Prozent.

Cult Gaia Taschen lösten auf Instagram  bereits im Sommer 2017 einen wahren Hype aus. Weil die Bambustaschen verhältnismässig günstig und das Design zeitlos sind, scheint der Trend anzuhalten. 
Bild: Getty Images

2. Statement Sneakers

Ugly Dad Sneakers oder Statement Sneakers sind gekommen, um zu bleiben. Bunte Farben und klobige Designs machen die Schuhe zum Hingucker und Mittelpunkt so manchen Stylings. Auf Pinterest konnten die auffälligen Schuhe mit einer Steigerung der Suche um 2211 Prozent ebenfalls eine steile Karriere hinlegen.

Derbe Sneaker zu casual Teilen: Diese Kombi funktioniert immer. Ob Cargo Pants wie Caro Daur oder Leggings wie Charlotte Groeneveld. 
Bild: Getty Images
Die futuristischen Sneaker verleihen aber auch klassischen Anzügen einen coolen Twist. Besonders Ton-in-Ton-Kombis werden durch die auffälligen Schuhe etwas gepimpt. 
Bild: Getty Images
Man sollte meinen, Jogging-Hosen zu Sneakern wäre keine sehr alltagstaugliche Kombination. Doch weit gefehlt, der Athleisure-Trend macht's möglich. Wichtig: Handtasche und Oberteil sollten nicht sportiv ausfallen. 
Bild: Getty Images
Auch mit nackten Beinen und eleganten Kleidern lässt sich der Schuh stylen. Zahlreich gesehen vor der Louis Vuitton Fashion Show in Paris.
Bild: Getty Images
Weiblich und bunt passt auf jeden Fall zu den eher derben maskulinen Schuhen. Die Tüllrock-Mantel-Kombi von Nicole Andersson gefällt uns besonders gut. 
Bild: Getty Images
Der Schuh der Stunde: Das Modell «Archlight» von Louis Vuitton sieht man momentan an so manchem Influencer-Fuss...
Bild: Getty Images
...der Schuh ist in unterschiedlichen Farben...
Bild: Getty Images
...mit Logo-Druck...
Bild: Getty Images
...oder ganz futuristisch erhältlich. 
Bild: Louis Vuitton
Und auch in Schwarz. 
Bild: Getty Images
Charakteristisch: Die wellenförmige Aussensohle. 
Bild: Getty Images
Die italienische Marke Fila erlebt ein grosses Revival. Und auch ihre Sneaker sind wieder überall anzutrefffen, nachdem das Label jahrelang in der Versenkung verschwunden war. 
Bild: Getty Images
Das Modell von Balenciaga lässt sich nur noch an den Füssen von anderen bewundern - es ist komplett ausverkauft. 
Bild: Getty Images
Auch wenn der Preis von 800.- und der wilde Farbmix  vielleicht etwas Anderes vermuten lassen. 
Bild: Getty Images
Der« Reebok Pump» ist ebenfalls sehr gefragt zur Zeit, preislich allerdings in einem viel moderateren Rahmen. 
Bild: Getty Images
Wichtig: Der Schuh muss auffallen - neben der eher wuchtigen Form dürfen gerne auch viele verschiedene Farben für Aufmerksamkeit sorgen. 
Bild: Getty Images
Der Nike Air Max 97 findet sich momentan an so manchem Blogger-Fuss. Besonders angesagt: Das Modell in Rosa. 
Bild: Nike
Reebok hat deshalb den Instapump ebenfalls in der Trendfarbe im Sortiment. 
Bild: Reebok
Das Modell von Balenciaga ist restlos ausverkauft. In sämtlichen Farbvarianten. 
Bild: Balenciaga
Wenn Vetements-Designer Demna Gvasalia seine Finger im Spiel hat, wird's teuer und gehypt: Reebok Instapump X Vetements. 
Bild: Matchesfashion
Für Normalsterbliche: Sandro hat ebenfalls klobig-bunte Modelle im Angebot. 
Bild: Sandro
Wenn etwas Trend ist, hat es Zara garantiert im Sortiment. 
Bild: Zara

3. Afrikanische Ethno-Muster

Ethno-Einflüsse sind in der Mode nichts Neues. In den letzten Jahren sahen wir von Itkat-Mustern über mexikanische Folklore bis hin zu samischen Trachten so ziemlich alles, was seinen Ursprung in folkloristischer Bekleidung hat. Neu hinzugekommen sind im letzten Jahr afrikanische Einflüsse. Mit grossflächigen Prints in satten Farben verzeichnete der Trend auf Pinterest einen Suchzuwachs von 229 Prozent. 

Stella McCartney schickte ihre Models an der Spring/Summer 2018 Show in afrikanisch bedruckten Kleidern über den Catwalk 
Bild: Getty Images

4. Rüschen

Rüschen an Hosen, Röcken, Blusen, Mänteln: Die weiblichen Raffungen scheinen so gut wie überall zu sein. Auf Pinterest verzeichnete der Trend immerhin ein Plus von 108 Prozent. Wem Rüschen etwas zu mädchenhaft sind: In Kombination mit derben Begleitern wie Lederjacken oder robusten Boots gibt es schöne Stilbrüche. 

Guter Kontrast: Rüschenkleid zur Lederjacke.
Bild: Getty Images

5. Wickelkleider

Kaum ein Kleid schmeichelt der weiblichen Silhouette besser als das sogenannte Wrap Dress. Durch den körperumspielenden Schnitt und die Betonung der Taille wird die Figur äusserst vorteilhaft in Szene gesetzt. Das Kleid zaubert sogar burschikosen Frauen Kurven. Dennoch sind Wickelkleider eher hochgeschlossen und gehen bis übers Knie – und somit perfekt geeignet für förmliche Anlässe oder fürs Büro. Kein Wunder, sieht man auch Prinzessin Kate häufig in Wickelkleidern. Auf Pinterest gabs ein Plus von fast 700 Prozent für die femininen Kleider, bei denen man sich nicht zwischen Komfort und Stil entscheiden muss. 

Wickelkleider sind sehr feminin und sexy, wirken aber stets angezogen. 
Bild: Getty Images

6. Pythonmuster

Scheint im Moment Leoprint noch allgegenwärtig, lauert das nächste Tier schon hinter der Ecke: Pythonmuster erobert nämlich gerade nicht nur Pinterest (plus 642 Prozent), sondern auch die Strassen und Läden.  Ob auf Stiefeln, Mänteln, Kleidern oder Taschen – der Schlangenprint verfolgt uns auf Schritt und Tritt. 

Die Python macht dem Leoparden gerade mächtig Konkurrenz – zumindest als modisches Muster. 
Bild:  Getty Images

7. Ovale Sonnenbrillen

Nach den schmalen Sonnenbrillen, die an Neo aus dem Film «The Matrix» erinnern, sind es nun ovale Modelle, die unseren Nasenrücken zieren –zumindest wenn man den Statistiken von Pinterst Glauben schenkt (plus 591 Prozent). Neben schmalen Exemplaren, tauchen auch etwas grössere Modelle auf, die an die 50er-Jahre erinnern und so Retro-Flair versprühen.

Die neue In-Form für Sonnenbrillen: Oval. 
Bild: Getty Images

8. Schildpatt-Ohrringe

Schildpatt kennen die meisten von uns aus der Sonnenbrillen-Abteilung. Doch das Material, das ursprünglich aus den Hornschuppen von Meeresschildkröten gewonnen wird, soll nun auch unsere Ohren zieren. Die Suchanfragen auf Pinterest verzeichneten immerhin einen Zuwachs von fast 700 Prozent. Die meisten Modelle sind inzwischen aus Kunststoff, die Meerestiere wird's freuen.

9. Radlerhose

Wie der Name schon sagt, ist diese Hose in ihrer ursprünglichen Bestimmung für den Radsport gedacht. Und da blieb sie nach einem ersten modischen Siegeszug in den 90er-Jahren auch – bis 2018. Da tauchte sie plötzlich an den Beinen aller möglichen Promis und Influencer auf. Pinterest sagt dem Trend eine rosige Zukunft voraus: Die Suchanfragen nahmen auf der Platform um ganze 1323 Prozent zu. 

Kim Kardashian gehörte zu den ersten, die die in Veruf geratene Sporthose wieder salonfähig machte. 
Bild: Dukas

10. Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit kann man eigentlich nicht als Trend bezeichnen, sondern vielmehr als Entwicklung. Das gilt auch für die Modewelt: Faire Mode ist schon seit längerem ein zunehmend wichtiger Zweig der Fashion-Industrie und ihre Bedeutung wird in Zukunft sicherlich weiter zunehmen. Designerinnen wie Stella McCartney oder Vivienne Westwood und renommierte Labels wie G-Star machen's vor und immer mehr Promis  – etwa die zauberhafte Emma Watson oder Livia Firth – setzen ihren Status dafür ein, die Mode dauerhaft umweltfreundlicher zu machen.

Das scheint auch notwendig zu sein, denn so richtig in der Masse angekommen ist die Entwicklung noch nicht: Auf Pinterest gibt es lediglich ein Plus von 34 Prozent.

Der «Copenhagen Fashion Summit» hat nachhaltige Mode zum Thema: Schirmherrin ist keine geringere als die dänische Prinzessin Mary. 
Bild: Getty Images
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel