Badeverbote wegen wollüstigem Delfin in Frankreich

uri

29.8.2018

Sozial, verspielt und manchmal auch richtige «Sex Maniacs»: Delfine verblüffen mit ihrem Verhalten immer wieder. (Symbolbild)  
Getty Images

Delfin Zafar war ein beliebter Gast an der Küste des bretonischen Örtchens Landévennec. Nun allerdings haben seine Aktivitäten zu Badeverboten geführt: Der wollüstige Meeressäuger geht nämlich auf so ziemlich alles los, was bei drei nicht aus dem Wasser ist.

Wie viele Delfine ist Zafar eigentlich sozial und verspielt. Lange begeisterte der drei Meter lange Tümmler Strandbesucher und Badende durch seine Neugierde und akrobatischen Sprünge vor der bretonischen Küste im Atlantik. Derzeit ist Zafar – der arabische Name bedeutet so viel wie «Sieg» - allerdings wenig erfolgreich. Wie die Zeitung Le Télégramme berichtet, ist der Delfin nämlich sehr paarungswillig, stösst bei Delfinweibchen aber offenbar nicht auf genügend Gegenliebe.

Die sexuelle Energie von Zafar bricht sich deshalb anderweitig Bahn: Das liebestolle Tier soll sich zur Triebabfuhr bereits mehrfach an kleineren Booten und Kajaks gerieben und diese dabei fast zum Kentern gebracht haben. Auch soll Zafar mit seinem rund 20 Zentimeter langen erigierten Penis schon bedrohlich auf Badende zugeschwommen sein.

Zafar katapultierte eine Frau aus dem Wasser

Im Juli schliesslich habe er eine Frau daran gehindert, wieder an die Küste zu gelangen. Danach erschreckte er einen Paddler in machohafter Attitüde fast zu Tode, als er ihm plötzlich über den Kopf sprang. Mitte August dann wurde eine Frau direkt Opfer von Zafars hormoneller Unausgeglichenheit: Der Delfin katapultierte sie plötzlich mit seiner Schnauze aus dem Wasser.

Zum Schutz der Gäste verordnete der Bürgermeister von Landévennec nun ein Badeverbot im Atlantik, sobald Zafar gesichtet werde. Die Schwanzflosse des liebestollen Tümmlers sei nämlich sehr kräftig und könne unter Umständen Verletzungen verursachen. Auch Delfinexperten begrüssen den Schritt, denn auch Zafar könnte dabei Schaden davon tragen.

Nun bleibt zu hoffen, dass Zafar dadurch auch mehr Zeit und Energie in eine erfolgreiche Brautwerbung stecken kann und schon bald als junger Vater viel zu erschöpft für irgendwelche Dummheiten ist.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite