Gesundheitliche Probleme St. Galler Regierungsrat Fredy Fässler legt sein Amt nieder

SDA, gbi

29.11.2023 - 12:39

Der St. Galler Regierungspräsident Fredy Fässler (SP) ist krankgeschrieben. (Archivbild)
Der St. Galler Regierungspräsident Fredy Fässler (SP) ist krankgeschrieben. (Archivbild)
sda

Der St. Galler Regierungsrat Fredy Fässler (SP) hat sein Amt per sofort niedergelegt. Er ist gemäss einer Mitteilung bis zum Ende der Amtsdauer krankgeschrieben.

SDA, gbi

29.11.2023 - 12:39

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Fredy Fässler kann sein Amt als St. Galler Regierungsrat nicht mehr ausüben. 
  • Der SP-Politiker ist bis zum Ende der Amtsdauer im Mai 2024 krankgeschrieben.
  • Fässler hatte zuletzt mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Ende Mai hatte er einen epileptischen Anfall erlitten.
  • Nun wolle er seiner Gesundheit mehr Gewicht beimessen, heisst es.

Fredy Fässler legt sein Regierungsrats-Mandat im Kanton St. Gallen nieder. Der SP-Politiker macht diesen Schritt aus gesundheitlichen Gründen. 

Der Vorsteher kantonalen Sicherheits- und Justizdepartements bleibe bis Ende der Legislatur am 31. Mai 2024 formell Mitglied der Regierung im Krankenstand, schrieb die St. Galler Staatskanzlei am Mittwoch. Er ist aber krankgeschrieben. 

Zum aktuellen Gesundheitszustand würden aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes keine weiteren Auskünfte erteilt.

Schwerer Sturz und epileptischer Anfall

Fässler erlitt im Oktober 2022 nach einem schweren Sturz zu Hause ein Schädel-Hirn-Trauma. Ab Mitte März 2023 übernahm er wieder die Leitung des Sicherheits- und Justizdepartementes. Ende Mai erlitt er einen epileptischen Anfall, der ihn in seinem Genesungsprozess wieder zurückwarf.

Nach einem leichten Sturz am Dienstagmorgen habe sich Fässler entschieden, seiner Gesundheit höheres Gewicht beizumessen, heisst es in der Mitteilung.

SDA, gbi