Prognose Super League: Vierter Meistertitel für YB – FCSG verkraftet Abgänge nicht 

Syl Battistuzzi

14.9.2020 - 14:09

Fabian Lustenberger (l.) mit dem Meisterpokal, jubelnde FCSG-Stürmer Cedric Itten und Ermedin Demirovic. Nur ein Bild wird auch nächste Saison gleich sein.
Bild: Keystone

Am 19. September rollt der Ball wieder in der Super League. «Bluewin» macht für Sie den Check und prognostiziert die Schlusstabelle. Heute Montag gibts den ersten Teil, morgen Dienstag den zweiten Teil.

Rang  1

Abschlussrang Saison 19/20: 1. Platz

Young Boys

Wichtigste Zugänge: Silvan Hefti (FCSG), Quentin Maceiras (Sion), Guillaume Faivre (Thun), Jordan Lefort (nach Leihe fix von Amiens übernommen), Jordan Siebatcheu (Rennes)

Wichtigste Abgänge: Jordan Lotomba (Nizza), Roger Assalé (Dijon), Guillaume Hoarau (Ziel unbekannt), Marco Wölfli (Karriereende)

Titelchancen: 🔥🔥🔥🔥🔥

Abstiegssorgen: 🔕

Transferbilanz: 💣💣💣💣

Mit Silvan Hefti und Quentin Maceiras hat der Double-Gewinner gleich zwei junge Spieler geholt, die auf dem Papier auf der Position als Rechtsverteidiger agieren. FCSG-Urgestein Hefti will in Bern den nächsten Schritt machen. Das Potenzial dazu hat er. Lefort hat sich bewährt und wurde fix übernommen. 

In der Offensive fehlt mit Hoarau sozusagen das Symbol für die Erfolgs-Ära von YB. Der lebensfrohe Franzose war in den vergangen sechs Jahren nicht nur als Torschütze wichtig, sondern auch als Integrationsfigur. Doch YB-Sportchef Christoph Spycher zieht jetzt einen Schlusstrich. Menschlich wird er wohl mehr fehlen als sportlich. Mit Jordan Siebatcheu steht immerhin der Nachfolger schon in den Startlöchern. Im Tor soll Faivre Stammgoalie von Ballmoos mehr Druck machen.

Prognose: Die Berner haben nicht nur sportlich das beste Kader, sondern auch das Management arbeitet souverän und abgeklärt. Es wäre eine grosse Überraschung, wenn der Meister auch nicht nächstes Jahr YB heisst.

Mit Leidenschaft dabei: Die Super League kehrt zurück

Mit Leidenschaft dabei: Die Super League kehrt zurück

Die Pause war kurz. Aber die Zeit ist dennoch reif, dass der Ball in der Super League wieder rollt ... sonst verlieren unsere Kommentatoren noch den Verstand. Am 19. September geht's wieder los – Teleclub überträgt wie gehabt alle Spiele live.

09.09.2020


Rang  2

Abschlussrang Saison 19/20: 3. Platz

FC Basel

Wichigste Zugänge: Kaly Sene (Juventus U19), Arthur Cabral (fix von Palmeiras übernommen) Heinz Lindner (Wehen Wiesbaden)

Wichigste Abgänge: Jonas Omlin (Montpellier), Zdravko Kuzmanovic (Ziel unbekannt), Kevin Bua (Ziel unbekannt)

Titelchancen: 🔥🔥🔥

Abstiegssorgen: 🔕  

Transferbilanz: 💣 💣

Mit dem ehemaligen GC-Goalie Lindner hat man jene Lücke geschlossen, die Omlin hinterliess. Der Österreicher war bei den Hoppers stets zuverlässig. Bua liebäugelte schon länger mit einem Transfer, Kuzmanovic war schon lange auf dem Abstellgleis.

Die fixe Übernahme von Cabral ist zwar kostspielig, der Brasilianer könnte aber bald eine grosse Summe in die Klubkasse einspielen. Die definitive Bestätigung für die Verpflichtung von Edon Zhegrova steht hingegen noch aus – der talentierte, aber launische Kosovare wäre sicher ein Gewinn für das Team. Ricky von Wolfswinkel bleibt nach einer bizarren Episode doch am Rheinknie. 

Prognose: Das Hin und Her beim Holländer war symptomatisch für den derzeitigen Zustand des Klubs unter Präsident Bernhard Burgener. Trainer Marcel Koller war froh, endete das Kapitel. In Ciriaco Sforza fand Burgener einen Nachfolger, der in der hiesigen Medienlandschaft einen schwierigen Stand hat. Mit der 1:5-Schlappe im Testspiel gegen Saarbrücken machte Sforza sicher keine Werbung in eigener Sache. Doch taktisch waren seine Teams immer top, weshalb Grund zur Hoffnung für den FCB besteht. Wenn der Klub endlich zur Ruhe kommt, ist der zweite Platz eigentlich gesichert. Wetten darauf sollte man Stand jetzt aber besser nicht.


 

Rang   3

Abschlussrang Saison 19/20: 2. Platz

FC St. Gallen

Abschlussrang Saison 19/20: 2. Platz.

Wichigste Zugänge: Lukas Watkowiak (Wehen Wiesbaden), Thody Élie Youan (Nantes), Florian Kamberi (Hibernian), Kwadwo Duah (Wil), Basil Stillhart (Thun)

Wichigste Abgänge: Cedric Itten (Glasgow Rangers), Ermedin Demirovic (nach Leihe zu Freiburg), Silvan Hefti (YB), Jonathan Klinsmann (LA Galaxy), Milan Vilotic (Ziel unbekannt), Moreno Costanzo (Karriereende)

Titelchancen: 🔥🔥

Abstiegssorgen: 🔕

Transferbilanz: 💣 💣

Das Überraschungsteam der letzten Saison überrollte mit seiner Power fast die ganze Liga. Nun wurde den Ostschweizern aber ihr Erfolg zum Verhängnis: Mit den Goalgettern Itten und Demirovic verloren sie gleich ihre besten Offensivkräfte. Captain Hefti schloss sich zudem ausgerechnet YB an. 

Einerseits hoffen die Klubverantwortlichen, dass sich Guillemenot – der oft als Joker zum Einsatz kam – sich mehr in Szene setzt, andererseits auf Youan und Duah, denen grosses Potenzial nachgesagt wird. Mit dem polyvalenten Stillhart hat man sich ebenfalls sinnvoll verstärkt. Auch auf die Rückkehr von Kamberi darf man gespannt sein.

Prognose: Trotz der sinnvollen Transfers wiegen die Abgänge natürlich schwer(er). Doch Peter Zeidler, den Sportchef Sutter und Präsident Hüppi kürzlich gleich mit einem Fünfjahresvertrag ausstatteten, wird sein Team weiter zu Höchstleistungen antreiben. Wenn der FCB erneut schwächelt, liegt sogar wieder der Vizemeister-Titel drin.


Rang  4

Abschlussrang Saison 19/20: 4. Platz

Servette

Titelchancen: 🔥🔥

Abstiegssorgen: 🔕  

Transferbilanz: 💣 💣

Wichigste Zugänge: Arial Mendy (Lens)

Wichigste Abgänge: Christopher Routis (Stade-Lausanne), Jung-bin Park (Ziel unbekannt), Steven Lang (Ziel unbekannt), Sébastien Wüthrich (Ziel unbekannt), Dennis Iapichino (Ziel unbekannt)

De Aufsteiger war neben dem FCSG die zweite positive Erscheinung in der Super League. Das Team von Trainer Alain Geiger fand sofort den Tritt und überzeugte vor allem durch seine gepflegte Spielstruktur. 

Die Qualität hat auch heuer nicht abgenommen, fast alle Abgänge waren keine Stammspieler (mehr). Nur dass man sich mit Jung-bin Park, dem südkoreanischen Wirbelwind nicht einigen konnte, dürfte schmerzen.

Prognose: Auch diese Spielzeit ist und bleibt Servette ein unbequemes Team für jeden Gegner. Die Genfer wiederholen ihre Leistungen aus dem Vorjahr.


Rang   5

Abschlussrang Saison 19/20: 5. Platz

FC Lugano

Titelchancen: 🔥

Abstiegssorgen: 👻

Transferbilanz: 💣 

Wichigste Zugänge: Ransford Selasi (Juventus U23)

Wichigste Abgänge: Domen Crnigoj (Venezia), David Da Costa (Schaffhausen), Francisco Rodríguez (Schaffhausen), Eloge Yao (Ziel unbekannt), Jefferson (Ziel unbekannt), Daniel Pavlovic (Ziel unbekannt), Joel Untersee, (Ziel unbekannt), Fulvio Sulmoni (Karriereende)

Mit Crnigoj verliert man einen Aggressivleader. Rodriguez und Yao konnten die Erwartungen hingegen im Tessin (zu) selten erfüllen. Mit dem Rücktritt von Sulmoni bricht weiteres Lokalkolorit weg. 

Prognose: Nichtsdestotrotz verfügt Lugano immer noch über ein solides Kader. In der letzten Saison fand Coach Maurizio Jacobacci die richtige Mischung zwischen Arbeitern und Künstlern. Es gibt keinen Grund, weshalb sich an der Ausgangslage deshalb was ändern soll.

Mit Leidenschaft dabei: Die Super League kehrt zurück

Mit Leidenschaft dabei: Die Super League kehrt zurück

Die Pause war kurz. Aber die Zeit ist dennoch reif, dass der Ball in der Super League wieder rollt ... sonst verlieren unsere Kommentatoren noch den Verstand. Am 19. September geht's wieder los – Teleclub überträgt wie gehabt alle Spiele live.

09.09.2020


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport