Angst vor Penalty-Zoff? Tuchel: «Wir finden eine Lösung»

bam

18.8.2018

Tuchel glaubt an eine Lösung mit seinen Superstars.
Getty

In der letzten Saison haben sich Neymar und Cavani darum gestritten, wer den Penalty ausführen darf. Damit soll dieses Jahr Schluss sein, wie Tuchel versichert.

Wir erinnern uns gut: Vor einem Jahr kam es zum berühmten Penalty-Streit zwischen Edinson Cavani und Neymar. Die beiden Superstars haben auf dem Platz diskutiert, wer jetzt den Elfmeter ausführen darf. 

Ab dieser Saison steht Thomas Tuchel an der Seitenlinie und mit diesem Kindergarten soll endlich Schluss sein. «Ich hatte diese Probleme noch nie mit meinen bisherigen Teams, und ich bin sicher, dass es das hier auch nicht mehr geben wird», sagt der Neo-Coach. Er will die Entscheidung aber weiterhin den Spielern überlassen und keinen Penalty-Schützen vor der Partie ernennen. «Auch wenn es sich vielleicht naiv anhört, ich glaube immer noch, dass wir mit den Spielern zusammen Lösungen finden.»

Ob das Cavani und Neymar auch so sehen? Im Moment ist klar, dass Neymar die Penaltys treten wird. Denn Cavani erholt sich noch von einer Muskelverletzung. 

Für Tuchel ist klar, dass sich die Spieler nur wegen den Auszeichnungen wie dem Ballon d'Or so verhalten und das stimmt ihn zuversichtlich: «Man kann individuelle Titel nur gewinnen, wenn man als Team auch welche holt. Ich merke, dass die Spieler das auch wissen. Und wenn es so bleibt, dann ist alles möglich.»

Zurück zur Startseite