Freigestellt: Fussball-Profi soll Leben retten

13.3.2018 - 21:47, pat

Lennart Thy darf dem Training eine Woche fernbleiben, weil es Dinge gibt, die wichtiger sind als Fussball.
Bild: Getty Images

Lennart Thy wird vom niederländischen Erstligisten VVV Venlo für mindestens eine Woche freigestellt – weil er möglicherweise ein Leben retten kann.

Wie der Verein mitteilte, wird Thy die gesamte Woche dem Training fernbleiben und auch das Spiel gegen Spitzenreiter PSV Eindhoven wird der 26-Jährige verpassen. Der Grund ist ein ganz besonderer: Thy hatte sich vor einigen Jahren als Stammzellenspender registrieren lassen. Nun, Jahre später, gab es eine seltene DNA-Übereinstimmung. Will heissen, Thy kann einem Leukämie-Patienten möglicherweise das Leben retten. In dieser Woche wird der Profi-Fussballer Blut spenden, um eine Stammzellentherapie für den Patienten zu ermöglichen.

Die Chance einer solchen DNA-Übereinstimmung ist äusserst selten und deshalb hat der VVV Venlo dem Spieler auch keine Wege in den Stein gelegt, im Gegenteil. «Wir sind stolz auf Lennart Thy und diese besondere Hilfsbereitschaft, denn manchmal ist der Fussball dann doch nur reine Nebensache», erklärte der Verein.


Zurück zur Startseite

Weitere Artikel