TV-Interview: Model bekräftigt Vorwürfe an Neymar

6.6.2019 - 11:15, wer

Najila Trindade Mendes de Souza (rechts) tritt an die Öffentlichkeit.
Bild: Getty / Twitter

Unmittelbar vor dem Testspiel zwischen Brasilien und Katar wird ein TV-Interview ausgestrahlt, worin eine junge Frau den Vergewaltigungsvorwurf gegen Neymar erneuert. Der Fall bleibt undurchsichtig.

Sie sei Opfer einer «Aggression zusammen mit einer Vergewaltigung» geworden, sagt Najila Trindade Mendes de Souza in einem Exklusivinterview mit dem brasilianischen Sender «SBT». Die Identität der Brasilianerin war bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

De Souza wirft Neymar vor, sie Mitte Mai in einem Hotel in Paris in angetrunkenem Zustand und «mit Anwendung von Gewalt» zum Sex gezwungen zu haben. Neymar räumt den Kontakt zu der Frau ein, publizierte gar den Whatsapp-Chatverlauf zwischen ihnen, weist den Vergewaltigungsvorwurf allerdings vehement zurück.

«Wer mich kennt, der kennt auch meinen Charakter und meine Art und weiss, dass ich so etwas niemals tun würde», versicherte er in einem auf Instagram geposteten Video, das später wieder gelöscht wurde.



«Alles ist sehr schnell passiert»

Im besagten TV-Interview führt nun De Souza ihre Version der Vorkommnisse aus. Neymar sei «ganz anders als der Typ, den ich im Chat kennengelernt hatte». Sie habe sich aber trotzdem entschlossen, nicht wegzugehen, sagt sie und erläutert: «Wir haben angefangen uns zu streicheln, uns zu küssen, bis dahin war alles gut.» Dann habe Neymar angefangen sie zu schlagen. Sie habe ihn gebeten, aufzuhören, er habe sich entschuldigt. Dann habe sie Neymar gefragt, ob er Kondome bei sich habe. Als dieser verneint habe, habe sie ihm gesagt, dass sie nicht miteinander schlafen würden. Er habe sie dann aber umgedreht, sei in sie eingedrungen und habe sie dabei heftig auf den Hintern geschlagen. Alles sei «sehr schnell» passiert, so De Souza.



Ein Video sorgt für zusätzliche Brisanz

Der Fall ist derzeit äusserst undurchsichtig: Auf der einen Seite der weltbekannte und erfolgreiche Fussballer, der die ihm vorgeworfene Tat bestreitet, aber nicht verneint, dass es zu sexuellen Handlungen im Pariser Hotel gekommen sei. Auf der anderen Seite das Model, das zweifelsohne Interesse daran hatte, den Sportstar kennenzulernen – und alles unternahm, dass es zu einem Treffen kommt. Spanische Medien, darunter «Mundo Deportivo» berichten heute Donnerstag von finanziellen Problemen der 26-jährigen Brasilianerin, die in São Paulo leben und einen sechsjährigen Sohn aus einer früheren Beziehung haben soll.

Ein Video, das seit gestern Nacht in den Sozialen Medien kursiert, liefert derweil noch mehr Fragen als Antworten. Es soll Neymar und De Souza am Tag nach dem Übergriff – wieder in einem Hotelzimmer – zeigen. Die Echtheit der Aufnahmen ist nicht bestätigt. Auf den Bildern ist zu sehen, wie sich die Frau zunächst auf den Mann legt und ihn dann kurz darauf schlägt. «Ich werde weitermachen, weil du mich gestern verprügelt hast», geht die Frau den Mann an.

Vizepräsident rät Neymar zum Copa-Verzicht

Die Berichte rund um Neymar erschüttern derzeit den brasilianischen Fussball. Als Erster aus der Führungsspitze des Verbands legte Vizepräsident Francisco Novelletto Neymar noch vor dem Spiel gegen Katar nahe, auf die Copa America, die südamerikanische Kontinentalmeisterschaft, die ab 14. Juni in Brasilien ausgetragen wird, zu verzichten.

«Er hat psychologisch gar nicht die Voraussetzungen, eine Copa America anzugehen, sich einem Heer von Journalisten auszusetzen», so der ranghohe Verbandsfunktionär. Die Teilnahme Neymars an der Copa hat sich nun aber ohnehin erübrigt: Der 27-Jährige zog sich im Testspiel gegen Katar eine Bänderverletzung zu und fällt mehrere Wochen aus.

CBF-Vize Francisco Novelletto rät Neymar von einer Copa-Teilnahme ab
1:00

CBF-Vize Francisco Novelletto rät Neymar von einer Copa-Teilnahme ab

06.06.2019


Das Interview von «SBT» mit Najila Trindade Mendes de Souza im Video

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel