Carlo Janka: «Das Ende ist immer auch ein Anfang – ich freue mich auf die Zeit, die jetzt kommt»

Patrick Lämmle

15.1.2022

Weltmeistertitel und Olympiagold: Die grössten Erfolge von Carlo Janka

Weltmeistertitel und Olympiagold: Die grössten Erfolge von Carlo Janka

Carlo Janka blickt auf eine erfolgreiche Karriere zurück: Er darf sich Weltmeister und Olympia-Sieger nennen und steht insgesamt 28 Mal auf dem Podest.

13.01.2022

Das letzte Rennen von Carlo Janka ist eine harzige Angelegenheit. Mit Müh und Not kämpft sich der 35-Jährige ins Ziel und klassiert sich im 47. Rang. Über die verpatzte Dernière will sich der Iceman aber nicht ärgern.

Patrick Lämmle

15.1.2022

Es ist nicht so, dass es Janka nicht noch einmal hätte wissen wollen in seinem letzten Rennen, doch der Plan geht nicht auf. «Mit dem Material haben wir heute auch noch ein bisschen gepokert und einen ganz alten Ski ausgepackt», verrät Janka und erklärt, dass er im obersten Abschnitt dementsprechend schnell gewesen sei, der Grip auf der Piste dafür aber gefehlt habe. Damit spricht er auf seine mehr als holprige Fahrt an.

Sich auf das letzte Rennen vorzubereiten, habe ihm keine Schwierigkeiten bereitet. «Heute war es noch einmal herrlich hier am Lauberhorn, wie man es kennt», so Janka, der dabei an die vielen Zuschauer, das perfekte Wetter und die eindrückliche Kulisse denkt. Als ihm das SRF Bilder einspielt, die zeigen, wie seine Frau, das Töchterchen und seine Schwester bei seiner Fahrt mitfiebern, droht der Iceman zu schmelzen. Schön sei es, besonders auch «dass Töchterchen Ellie da sein konnte. Mal schauen, was bei ihr hängen bleibt von diesem Tag. Aber als Zweieinhalbjährige wird es wohl nicht so viel sein», meint Janka sichtlich gerührt.

Wirkliche Wehmut scheint bei Janka, der 2010 als letzter Schweizer den Gesamtweltcup gewinnen konnte, aber nicht aufzukommen. «Das Ende ist immer auch ein Anfang. Ich freue mich auf die Zeit, die jetzt kommt. Weil mein Leben bis jetzt hat sich fast nur ums Skifahren gedreht und das jetzt wirklich einmal loslassen zu können und viel mehr Zeit und Energie für andere Sachen aufwenden zu können, darauf freue ich mich schon sehr.»

Mit Janka verlässt ein ganz grosser die Bühne, auch wenn er dies in den letzten Jahren nur noch selten unter Beweis stellen konnte und oft im Schatten der Teamkollegen fuhr. Es gab Zeiten, da überstrahlte er alle. Als Weltmeister, Olympiasieger und als Champion im Gesamtweltcup. 

Feuz, Odermatt und Janka im Interview

«Auch ein müder Feuz kann die Skis noch gehen lassen»

«Auch ein müder Feuz kann die Skis noch gehen lassen»

Beat Feuz wird in der Lauberhorn-Abfahrt hinter dem Österreicher Vincent Kriechmayr Zweiter, Marco Odermatt starker Vierter. Weniger gut läuft es Carlo Janka im letzten Rennen seiner Karriere. Das sagen die drei Ski-Cracks im Interview.

15.01.2022

Fans feiern Carlo Janka nach dessen Rücktritt

Fans feiern Carlo Janka nach dessen Rücktritt

Am Samstagabend vor der Siegerehrung wurde im Weltcupdorf Wengen einer der erfolgreichsten Schweizer Alpinen verabschiedet. Der Bündner trat am Samstag nach der Lauberhorn-Abfahrt mit 35 Jahren in den sportlichen Ruhestand.

16.01.2022