Wimbledon-Ticker

Djokovic beendet Van Rijthovens Märchen ++ Sinner kegelt Alcaraz raus ++ Federer wird gefeiert

Redaktion blue Sport

3.7.2022

Beim Traditionsturnier auf dem Rasen von Wimbledon geht es um den dritten Grand-Slam-Titel dieses Jahres. In unserem Ticker halten wir dich auch am siebten Tag auf dem Laufenden.

Redaktion blue Sport

3.7.2022

  • Liveticker
    Neue Beiträge
  • Liveticker beendet
  • 🎾 Novak Djokovic stoppt Tim van Rijthoven

    Titelverteidiger Novak Djokovic hat zum 13. Mal in seiner Karriere das Viertelfinale beim Rasen-Klassiker in Wimbledon erreicht. Der 35 Jahre alte Serbe verhinderte am Sonntagabend auf dem Centre Court durch das 6:2, 4:6, 6:1, 6:2 gegen Tim van Rijthoven eine Sensation.

    Sein niederländischer Gegner war nach seinem Turniersieg in 's-Hertogenbosch nur mit einer Wildcard ins Hauptfeld gekommen. Nach dem überraschenden Verlust des zweiten Satzes fand Djokovic schnell zu seiner Souveränität zurück.

    Der 20-malige Grand-Slam-Turniersieger strebt weiter seinem siebten Wimbledon-Titel entgegen und trifft in der Runde der besten Acht nun auf den Südtiroler Jannik Sinner.

  • 🎾 Sinner kegelt Alcaraz aus dem Turnier

    Der spanische Jungstar Carlos Alcaraz ist beim Rasen-Klassiker in Wimbledon bereits im Achtelfinale gescheitert. Der an Nummer fünf gesetzte 19-Jährige unterlag dem Südtiroler Jannik Sinner mit 1:6, 4:6, 7:6 (10:8), 3:6 und verpasste damit das dritte Grand-Slam-Viertelfinale seiner Karriere.

    Der 20 Jahre alte Italiener Sinner steht das erste Mal in Wimbledon unter den besten Acht und trifft nun auf den Sieger der Partie zwischen dem topgesetzten Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien und Tim van Rijthoven aus den Niederlanden.

    Der Italiener Jannik Sinner steht im Viertelfinal.
    Bild: Keystone
  • 🎾 Goffin ringt Tiafoe nieder

    Mit 7:5, 5:7, 5:7, 6:4, 7:5 gewinnt der 31-jährige Belgier David Goffin gegen den 24-jährigen US-Amerikaner Frances Tiafoe. Ganze 4 Stunden und 36 Minuten dauerte die hochklassige Partie. Im Viertelfinale trifft er auf Cameron Norrie.

  • Cameron Norrie verzückt Heimpublikum

    Das britische Ass Cameron Norrie steht zum ersten Mal im Viertelfinale von Wimbledon – und er stürmt regelrecht dorthin. Der an Nummer neun gesetzte Linkshänder setzt sich gegen den Amerikaner Tommy Paul in drei Sätzen (6:4, 7:5, 6:4) durch. Er ist der erste heimische Einzelspieler seit Andy Murray im Jahr 2017, der die Runde der letzten Acht erreicht.

  • Sensationslauf von Maria geht weiter

    Tatjana Maria schafft beim Rasen-Klassiker in Wimbledon die nächste Sensation. Erstmals in ihrer Karriere steht sie bei einem Grand Slam im Viertelfinale. Im Moment des Erfolgs denkt sie auch an ihre Kinder.

    «Oh mein Gott. Ich habe keine Worte für dieses unfassbare Publikum», sagte Maria überwältigt und bedankte sich für die Unterstützung. «Ich habe mir gesagt: Die glauben an mich, also glaube auch ich an mich.»

    Im zweiten Satz wehrte Maria zwei Matchbälle ihrer Gegnerin ab und holte sich nach 2:07 Stunden den größten Erfolg ihrer Karriere. Nur 15 Monate nach der Geburt ihrer zweiten Tochter Cecilia steht sie zum ersten Mal in ihrer Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier unter den besten Acht. «Es macht mich so stolz, eine Mutter zu sein. Das ist das Beste auf der Welt», sagte sie in ihrer Dankesrede. «Ich liebe meine zwei Kinder.»

  • Federer unter tosendem Applaus auf dem Centre Court empfangen

    Roger Federer ist zurück in Wimbledon. Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums des Centre Courts stattet der achtfache Champions seinem Lieblingsturnier einen Besuch ab. Die Fans im Stadion empfangen den Schweizer begeistert.

  • Der Rekordsieger gibt auch nebem dem Court eine gute Figur ab 😎
  • Grosse Emotionen bei der ersten Viertelfinalistin

    Marie Bouzkova besiegt Caroline Garcia mit 7:5, 6:2 und erreicht damit erstmals einen Viertelfinal bei einem Grand-Slam-Turnier. Zuvor kam die 23-Jährige nie über die zweite Runde hinaus. Nach dem verwandelten Matchball kann die Tschechin ihre Emotionen beim Siegerinterview nicht mehr zurückhalten.

  • Die ersten Achtelfinals am Sonntag

    Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern stehen am Sonntag vier Achtelfinal-Paarungen auf dem Programm. Den Anfang machen Marie Bouzkova und Caroline Garcia, gefolgt von David Goffin gegen Frances Tiafoe. Ab 16.45 Uhr steigt das Duell der beiden Jungen zwischen Jannik Sinner und Carlos Alcaraz, bevor Novak Djokovic zum Abschluss vom Holländer Tim van Rijthoven gefordert wird.

  • Nadal entschuldigt sich bei Gegner Sonego

    Mit einbrechender Dunkelheit entwickelt sich zwischen Rafael Nadal und Lorenzo Sonego am Samstagabend eine hitzige Schlussphase. Der Spanier lässt sich gar zu einer Aktion hinreissen, die er später bereut.

    Als der Spanier nach einer kurzen Pause sein erstes Aufschlagsspiel unter geschlossenem Dach abgibt und im dritten Satz den Ausgleich zum 4:4 kassiert, marschiert «Rafa» zum Schiedsrichter und beschwert sich. Dann ruft der 36-Jährige seinen jüngeren Kontrahenten ans Netz und hält diesem eine kurze Standpauke. Der verdutzte Blick des Italieners spricht Bände.

    Was hatte Nadal am Verhalten seines Gegenübers zu bemängeln? «Es gab Dinge, die während des Spiels passiert sind, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte, weil wir in der Umkleidekabine darüber gesprochen haben», weicht die aktuelle Weltnummer vier an der Pressekonferenz darauf angesprochen aus.

    Prompt verliert Sonego anschliessend das Momentum, kassiert sofort das nächste Break und wenig später die Partie. Das bemerkt auch Nadal. «Es tut mir sehr leid, wenn ich ihn gestört habe. Ich wollte ihm nur etwas sagen, aber ich habe es auf eine nette Art und Weise getan – und jetzt fühle ich mich schlecht», entschuldigt sich der 22-fache Grand-Slam-Sieger bereits im Siegerinterview auf dem Platz. Was Gegner Sonego dazu zu sagen hatte, erfährst du hier.

  • Zwischen Kyrgios und Tsitsipas fliegen die Fetzen

    Nick Kyrgios und Stefanos Tsitsipas liefern sich in Wimbledon einen Abnützungskampf, der sich nach gegenseitigen Provokationen zu einem Tennis-Drama entwickelt. Der Australier verlangt nach dem zweiten Satz gar die Disqualifikation seines Gegners. Mehr dazu findest du hier.

  • 🎾 Jugend-Duell im Achtelfinal

    Im Achtelfinal der Männer kommt es zu einem Duell der Jungen. Der 20-jährige Südtiroler Jannik Sinner, der erstmals überhaupt Spiele auf Rasen gewann, trifft auf den 19-jährigen Spanier Carlos Alcaraz. Der Aufsteiger des Jahres, der in den letzten Monaten vier grosse Turniere auf Sand und Hartplatz gewonnen hat, brilliert nun auch auf Rasen. In der 3. Runde überliess er dem Deutschen Oscar Otte (ATP 36) nur sechs Games.

  • Hallo …

    … und herzlich willkommen zum Wimbledon-Ticker. Hier verpasst du auch am siebten Turniertag nichts.

Die Spiele des Tages