Tages-Ticker – Samstag, 19. Januar 2019

Teleclub Sport

 

 

Australian Open: Djokovic siegt gegen Shapovalov +++ Bacsinszky scheitert an Muguruza

aus Melbourne: Syl Battistuzzi

19.1.2019

Bühne frei für das erste Major-Turnier des Jahres. In Melbourne finden von 14. bis 27. Januar die Australian Open statt. Hier halten wir Sie auf dem Laufenden.


TV-Programmhinweise mit Swisscom TV Air:
--> SRF zwei überträgt die Spiele mit Schweizer Beteiligung live
--> Eurosport 1 und Eurosport 2 decken das Turnier komplett ab


Die wichtigsten Spiele des Tages im Überblick

Bacsinszky verliert gegen Muguruza

1. Satz: Je zwei Breaks gelingen Timea Bacsinszky und Garbine Muguruza. Das anschliessende Tie-Break entscheidet die Spanierin für sich.

2. Satz: Die Schweizerin kassiert gleich zu Beginn das Break. Die ehemalige Siegerin der French Open lässt sie nicht mehr rankommen. 

–> Hier geht's zum kompletten Spielbericht.

Auch als Roger Federer braucht man eine Akkreditierung ...

Federer macht sich im Tarining für Tsitsipas warm

Nach zwei Runden am Nachmittag tritt Roger Federer zu seiner Achtelfinal-Partie am Australian Open gegen den als Nummer 14 gesetzten Stefanos Tsitsipas wieder in der Night Session an. Das Spiel gegen den Griechen ist am Sonntag um 19.00 Uhr Lokalzeit (09.00 Uhr in der Schweiz) angesetzt. Sein Training wird wie immer von zig Fans belagert.

Auch Shapovalov kann Djokovic nicht aufhalten

Auch Novak Djokovic ist in den Achtelfinals des Australian Open, er musste aber erstmals einen Satz abgeben. Der Weltnummer 1 aus Serbien bestand den ersten richtigen Text gegen den jungen, als Nummer 25 gesetzten Kanadier Denis Shapovalov. Djokovic gewann gegen den Linkshänder 6:3, 6:4, 4:6, 6:0.

Der sechsfache Australian-Open-Champion hatte alles im Griff, bis er bei einer 4:1-Führung im dritten Satz eine halbstündige Schaffenspause einlegte. Djokovic nervte sich über Scheinwerfer, die angestellt wurden und bekundete Mühe mit dem Licht-Schatten-Spiel in der Rod Laver Arena. Shapovalov gewann so fünf Games in Folge, ehe es mit der Herrlichkeit genau so plötzlich wieder zu Ende war. Im vierten Satz machte der Serbe wieder klar, wer der Chef auf dem Platz ist.

In der 4. Runde trifft Djokovic auf einen weiteren aufstrebenden Jungstar. Gegner ist am Montag in Melbourne der 22-jährige Russe Daniil Medwedew, die Nummer 19 der Welt.

Djokovic gibt auch im Training alles

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

R3️⃣

Ein Beitrag geteilt von Novak Djokovic (@djokernole) am

Zverev erreicht erstmals Achtelfinale der Australian Open

Alexander Zverev steht zum ersten Mal in seiner Tennis-Karriere im Achtelfinale der Australian Open. Der 21 Jahre alte Hamburger siegte in der dritten Runde 6:3, 6:3, 6:2 gegen den australischen Aussenseiter Alex Bolt.

Der 26-Jährige war dank einer Wildcard dabei und ist nur die Nummer 155 der Welt, hatte im bisherigen Turnierverlauf aber überraschend stark aufgespielt. Zverev setzte sich nach 1:52 Stunden durch, nächster Gegner des Weltranglisten-Vierten ist am Montag der an Nummer 16 gesetzte Kanadier Milos Raonic. 

Simona Halep siegt klar gegen Venus Williams

Raonic problemlos gegen Aussenseiter Herbert 

Milos Raonic (ATP 16) hat gegen Pierre-Hugues keine Mühe und siegt gegen den Franzosen souverän in drei Sätzen. Der Kanadier trifft nun im Achtelfinale entweder auf Zverev oder Bolt.

Serena Williams auch gegen Teenagerin bestechend

Serena Williams überzeugt am Australian Open weiter. Die Amerikanerin zieht mit einem 6:2, 6:1-Sieg gegen Dajana Jastremska in die Achtelfinals ein.

Serena Williams verrichtet in Melbourne weiterhin Kurzarbeit. In ihren ersten drei Partien hat die 23-fache Grand-Slam-Gewinnerin nur neun Games abgegeben und insgesamt gerade mal 3 Stunden und 6 Minuten auf dem Platz verbracht. Im Generationenduell wies die 37-jährige Williams die nicht mal halb so alte Jastremska klar in die Schranken.

Als Serena Williams 1999 am US Open gegen Martina Hingis ihren ersten Major-Titel gewann, war die Ukrainerin noch nicht einmal geboren. Mit einem 24. Sieg würde Williams zur Rekordhalterin Margaret Court aufschliessen. Ihren letzten Grand-Slam-Titel holte sie vor zwei Jahren am Australian Open - im zweiten Schwangerschafts-Monat.

Im Achtelfinal trifft Williams entweder auf die Weltnummer 1 Simona Halep oder ihre noch eineinhalb Jahre ältere Schwester Venus.

Fognini verliert gegen Carreno Busta

Osaka nach Kaltstart weiter 

US-Open-Siegerin Naomi Osaka aus Japan gewann 5:7, 6:4, 6:1 gegen Hsieh Su-Wei aus Taiwan und erreichte wie im Vorjahr das Achtelfinale. Die Weltranglisten-Vierte Osaka lag im zweiten Durchgang schon 1:4 zurück und wehrte mehrere Chancen der an Nummer 28 gesetzten Hsieh zum 2:5 und danach zum 3:5 ab. Die 21-Jährige senkte gegen die unbequeme Gegnerin schliesslich ihre Fehlerquote und setzte sich nach knapp zwei Stunden doch noch durch. Nächste Gegnerin ist die an Nummer 13 gesetzte Lettin Anastasija Sevastova. Ebenso nicht ganz so souverän ist sie bei ihrem Siegesprozedere ...

Medvedev mühelos gegen Goffin

Mit dem Einzug in die 3. Runde hat Pierre-Hugues Herbert (ATP 55) sein bestes Resultat an einem Grand-Slam-Turnier egalisieren können. Doch mit Wawrinka-Bezwinger Milos Raonic wartet nun ein grosses Kaliber auf den Franzosen. Der aufschlagsstarke Kanadier war 2016 hier im Halbfinal. Die beiden treffen zum ersten Mal aufeinander.

Danil Medvedev (ATP 15), der bereits drei Titel auf der ATP-Tour gewinnen konnte (Sydney, Winston-Salem und Tokio), hat mit dem Einzug in die Achtelfinals sein bestes Resultat bei einem Grand-Slam-Turnier erreicht. Der Russe siegte gegen den zu fehlerhaften Belgier David Goffin (ATP 21) in drei Sätzen. Er darf nun am Montag gegen Djokovic oder Shapovalov antreten. 

Nishikori gegen Sousa souverän

Kei Nishikori und Joao Sousa haben beide ihren ersten beiden Runden über fünf Sätze gehen müssen. Sicher von Vorteil also, dass der an Nummer 8 gesetzte Japaner gegen den Portugiesen nun in drei Sätzen siegen konnte. Er trifft in den Achtelfinals entweder auf Fabio Fognini oder Pablo Carreno-Busta.

Svitolina nach hartem Kampf gegen Zhang durch

Elina Svitolina gewinnt ihren 2:55-stündigen Marathonmatch gegen Shuai Zhang. Mit der Ukrainerin mitgefiebert hat auch Gael Monfils. Der Franzose war früher auch mal mit ihrer Kollegin -Kollegin Dominika Cibulkova zusammen.

Sonnenuntergang in Melbourne

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

😍 #AusOpen

Ein Beitrag geteilt von ATP Tour (@atptour) am

Gasquet fehlt leider Down Under

Bouchard antwortet sicher bald, sie hat ja jetzt Zeit

Männer: Die Spiele des Tages

Frauen: Die Spiele des Tages

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport