Oktober-Horoskop

Monica Kissling: «Folge in dieser bewegten Zeit deinem Instinkt»

Von Monica Kissling

27.9.2022

Monica Kissling: «Folge in dieser bewegten Zeit deinem Instinkt»

Monica Kissling: «Folge in dieser bewegten Zeit deinem Instinkt»

Starke Energien führen im Oktober zu aufwühlenden Erfahrungen, aus denen heilsame Erkenntnisse resultieren können. Höre jetzt auf dein Herz, denn mit dem Kopf kommst du nicht weiter. Die Kraft der Sterne kannst du nutzen, um belastendes loszulassen.

22.09.2022

Starke Energien führen im Oktober zu tiefgreifenden und aufwühlenden Erfahrungen, aus denen heilsame Erkenntnisse resultieren können. Höre jetzt auf dein Herz, denn mit dem Kopf kommst du nicht weiter.

Von Monica Kissling

27.9.2022

Im Oktober sind starke und gegensätzliche Energien wirksam. Mit Pluto, Saturn und Mars kommen gleich drei Planeten zum Stillstand, die als «Übeltäter» gelten. Gleichzeitig dominiert der Glücksplanet Jupiter den aktuellen Mondzyklus und verleitet zu grossen Hoffnungen und enthusiastischen Gefühlen.

Allerdings kann schon der Vollmond vom 9. Oktober die optimistische Stimmung trüben. Erwartungen, die du an andere Menschen hattest, könnten enttäuscht werden. Vielleicht merkst du auch, dass du an dich selber zu hohe Erwartungen hattest und diese nicht erfüllen kannst. Oder du musst selber andere Menschen enttäuschen.

Gegensätze aushalten

Starke Emotionen und damit verbunden grössere Stimmungsschwankungen wollen ausgehalten werden. Achte darauf, dass du nicht von einem Extrem ins andere fällst, sondern eine gute Balance findest.

Im Zeichen der Waage geht es darum, die innere Mitte zu finden. Heisst: Bei dir zu sein und in dir anzukommen. In dir zu ruhen, wenn die Welt um dich herum turbulent ist.

Grenze dich ab, wenn du merkst, dass Dinge von dir verlangt werden, die dir zu viel sind. Versuche, ein Gleichgewicht herzustellen zwischen den Anforderungen von aussen und deinen eigenen Bedürfnissen.

Im Hier und Jetzt bleiben

Achte darauf, im Hier und Jetzt zu leben. Während Saturn und Pluto sowie Ende Monat auch der rückläufige Mars stark auf die Vergangenheit fokussiert oder gar fixiert sind, zieht dich der dominante Jupiter gedanklich in die Zukunft.

Zur Person: Monica Kissling
blue News

Monica Kissling alias Madame Etoile ist Astrologin mit eigener Praxis in Zürich. Sie bietet Beratungen für Privatpersonen und Unternehmen an, hält Referate und leitet Workshops. Seit 1987 ist sie regelmässig für Printmedien, Radio und TV tätig. Sie offeriert auch persönliche Beratungen.

So besteht die Gefahr, dass du nicht wirklich präsent bist. Achtsamkeitsübungen und körperliche Aktivitäten helfen dir, ins Hier und Jetzt zurückzufinden. Löse dich immer wieder bewusst von der Vergangenheit, die du ja nicht ändern kannst.

Verbinde dich mit deinem Atem und komme im Hier und Jetzt an, wo du etwas verändern kannst. Fokussiere dabei auf Veränderungen in deinem Inneren, anstatt andere Menschen oder äussere Umstände verändern zu wollen.

Nimm bewusst wahr, wie es dir gerade jetzt geht. Wo bist du mit deinen Gedanken? Was fühlst du? Wie ist dein körperliches Befinden?

Die Realität akzeptieren

Verzichte auch darauf, abenteuerliche Zukunftspläne zu schmieden. Zum einen, weil es unter den aktuellen Konstellationen eine Art Flucht sein könnte. Heisst: weil du dir etwas Schöneres ausmalst, weil die Realität im Moment zu unangenehm ist.

Nimm bewusst wahr, was dich belastet und löse dich dann davon, indem du tief ein- und ausatmest. Wiederhole dies, wenn belastende Gedanken zurückkehren. Mit der Zeit wird es leichter werden. Hab Geduld und Vertrauen. Und sei nachsichtig mit dir, setze dich nicht unter Druck.

Planung anpassen und Aktivitäten reduzieren

Pläne zu schmieden ist auch deshalb nicht sinnvoll, weil das letzte Quartal des Jahres inklusive Januar 2023 von äusserst wechselhaften Energien geprägt ist, sodass es zu überraschende Wendungen, Verzögerungen und Rückschlägen kommen wird.

Du kannst deine Prioritäten definieren, musst aber in der Umsetzung sehr flexibel sein. Rechne Reservezeiten ein, und packe nicht möglichst viel ins Programm. Weniger ist mehr, vor allem in Bezug auf Aktivitäten. Die Sterne dürften dich in nächster Zeit eher ausbremsen.

Energiesparmodus aktivieren

Der Energieplanet Mars verlangsamt sein Tempo nun merklich. Am 30. Oktober kommt er zum Stillstand und ist anschliessend bis zum 12. Januar 2023 rückläufig. Das ist vergleichbar mit einem Motor, der ins Stottern gerät und betrifft uns alle, als Gesellschaft und persönlich.

Es ist offensichtlich, dass der rückläufige Mars auch die Energiekrise beschreibt. Wir alle sind gefordert, den Energiesparmodus zu aktivieren und sorgsam mit Ressourcen umzugehen. Positiv ist, dass die Sterne nun unser Bewusstsein dafür schärfen und uns auf ganz neue Ideen bringen.

Neue Ideen entwickeln

Mars wird in den Zwillingen rückläufig, einem äusserst vielseitigen und geistreichen Zeichen, das meist schnell Alternativen findet. So ist anzunehmen, dass immer wieder überraschend Lösungen gefunden werden.

Die Lage ist allerdings sehr unübersichtlich, denn Chaosplanet Neptun mischt kräftig mit. So gibt es kaum Gewissheiten und damit auch keine Planungssicherheit. Was heute gilt, kann unter den wechselhaften Sternen morgen schon wieder anders sein.

Gross ist zudem die Tendenz zu haltlosen Spekulationen sowie die Gefahr der Täuschung. Zielführendes Handeln ist schwierig, weil wir oft von falschen Voraussetzungen ausgehen.

Widder, Krebs, Waage und Steinbock

Was macht dich glücklich?
Du kannst die transformativen Sterne nutzen, um dem Sinn des Lebens auf die Spur zu kommen. Was bedeutet für dich Glück im Sinne von Erfüllung? Löse dich vom Streben nach äusserem und scheinbarem Glück, wie beruflichem Erfolg, Status, finanziellem Reichtum, Anerkennung durch andere. Fokussiere auf deine seelischen Bedürfnisse und auf deine wahren Werte.

«Energieräuber» erkennen

Energiesparen ist bei rückläufigem Mars nicht nur beim Stromverbrauch angesagt, sondern bedeutet für dich, dass du achtsamer mit deiner Energie haushalten musst. Zeichen der Erschöpfung melden sich schneller und intensiver, auch wegen fehlender Motivation.

Schaue deshalb genau hin: Wer oder was raubt dir Energie? Und wo kannst du Energie auftanken? Energieräuber können sowohl Menschen als auch Gedanken, Situationen oder Verhaltensweisen sein.

Den Alltagstrott überlisten

Gut möglich, dass du nun unter dem Alltagstrott leidest. Sei neugierig und kreativ: Probiere neue Verhaltensweisen aus. Beginne im naheliegenden Umfeld, denn du wirst kaum dein ganzes Leben umkrempeln können.

Mache alltägliche Dinge anders. Experimentiere. Und vor allem: Tausche dich mit deinen Mitmenschen aus. Aus deinem Umfeld kommt jetzt viel Inspiration.

Wo braucht es Veränderung?

Saturn, das Prinzip der Sicherheit und Beständigkeit, wird im Oktober erneut von Uranus, dem Planeten der Erschütterung und Erneuerung herausgefordert. So wird vieles in Frage gestellt, was bisher sozusagen in Stein gemeisselt war.

Gesellschaftlich geht diese Konstellation stets mit grösseren Protesten, Streiks, Widerstandsbewegungen und Freiheitskämpfen einher. Die Grenze des Akzeptablen ist erreicht, und wo Erneuerung blockiert ist, wird Druck aufgebaut und Dampf abgelassen.

Für dich persönlich geht es nun darum, innere und äussere Blockaden zu lösen. Wo willst oder kannst du nicht weitermachen wie bisher? Schaffe Freiräume für dich, und komme zuerst einmal zur Ruhe. Widerstehe der Versuchung, die unter dieser Konstellation gegeben ist: Etwas mit Gewalt erzwingen zu wollen.

Freiräume schaffen

Uranus, der Erneuerer, steht gleichzeitig günstig zu Lilith. Diese Energie kannst du nutzen, um dich aus Abhängigkeiten zu lösen. In welchem Bereich möchtest du eigenständiger werden?

Prüfe vor allem, wo du in der Versorger-Rolle bist, obwohl andere auch ohne deine Unterstützung gut zurechtkommen würden. Oder mehr noch: Wo behinderst du mit deinem Hilfsangebot sogar die Eigenständigkeit anderer? Fokussiere auf Menschen und Bereiche, die wirklich Hilfe nötig haben.

Selbstmitgefühl statt Ersatzbefriedigung

Achte vor allem in den Tagen um den Vollmond vom 9. Oktober auf deine Befindlichkeit. Der Planetoid Chiron signalisiert eine grosse Empfindlichkeit, sodass dir alles sehr nahe geht. Du fühlst dich schnell missverstanden, zurückgewiesen oder kritisiert. Vielleicht tritt auch deine Liebesbeziehung in eine kritische Phase ein.

Wenn sich Herzschmerz meldet, helfen Selbstmitgefühl und Selbstfürsorge. Nimm deine Trauer wahr und spüre, was du jetzt brauchst. Was hilft dir und gibt dir Trost?

Widerstehe der Versuchung, Schmerz durch Ersatzbefriedigung wegdrücken zu wollen. Sinnlos Geld auszugeben für Dinge, die dir nur einen kurzen Moment Freude bereiten, oder dich in eine Affäre stürzen, um dich von Liebeskummer abzulenken, hilft dir nicht weiter.

Was brauchst du wirklich?

Frage dich nun: Was brauche ich in einer Beziehung? Kritische Konstellationen von Chiron gehen oft mit Einsamkeitsgefühlen einher. So leidest du als Single vielleicht unter dem Alleinsein oder du fühlst dich in einer festen Beziehung einsam, weil die ersehnte Nähe fehlt.

Spüre nach: Wie kannst du dich mit Menschen verbinden, wenn du allein bist? Wie kannst du in Beziehungen echte Nähe herstellen? Fehlt dir etwas, das dir essenziell wichtig ist?

Sei besonders achtsam und höre auch anderen gut zu. Nimm die feinen Zwischentöne wahr. Zeige Interesse, Mitgefühl und Verständnis für die Bedürfnisse und Ängste anderer. Und begegne auch dir selber mit liebevoller Aufmerksamkeit.

Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann

Löse dich aus dem Kampfmodus
Was blockiert dich? Äussere und vor allem innere Widerstände wollen jetzt erkannt und gelöst werden. Sei bereit, Spannungen auszuhalten, ohne sofort zu reagieren. Laufe nicht Sturm gegen Entwicklungen, die deine Freiheit scheinbar einschränken. Die wichtigste Frage für dich lautet: Was kannst du bei dir selbst und an deiner Einstellung ändern?

Beziehungen an einem Wendepunkt

Vom 14. bis 16. Oktober kann es in Beziehungen zu grösseren Spannungen kommen. Die kritische Konstellation von Lilith ist oft mit radikalen Stimmungsumschwüngen verbunden. Gut möglich, dass du nun einen geliebten oder nahstehenden Menschen plötzlich von einer ganz neuen Seite kennenlernst: kalt und abweisend oder aber aufdringlich und fordernd.

Ein vorübergehender Rückzug kann dir helfen, Klarheit über deine aufgewühlten Gefühle zu finden. Danach kannst du ruhig, klar und respektvoll reagieren. Lass dich jetzt nicht auf einen Machtkampf ein, drohe anderen nicht und stelle kein Ultimatum.

Den gemeinsamen Nenner finden

Wenn Beziehungen aus dem Gleichgewicht kommen, stellt sich die Frage, ob und wie dieses wieder hergestellt werden kann. Kannst du deinem Partner oder deiner Partnerin auf Augenhöhe begegnen?

Wenn ihr euch in eurer Gegensätzlichkeit respektieren und gleichzeitig einen gemeinsamen Nenner finden könnt, kann sich eure Beziehung nun weiterentwickeln.

Es kann aber auch sein, dass du herausfindest, dass der gemeinsame Nenner fehlt. Dass einer oder beide Partner in wichtigen Bereichen zu kurz kommen oder die Werte so unterschiedlich sind, dass sich eure Wege besser trennen.

Liebe, Lust und Begehren

Die Sonne ist den ganzen Oktober gemeinsam mit der Venus unterwegs, zunächst in der Waage und ab 23. Oktober im Skorpion. Die Venus symbolisiert neben den Menschen, die du liebst, und dem, was du begehrst, auch deine Werte.

So wird sich in diesem Monat zeigen, was dir wirklich am Herzen liegt, und mit wem du in Zukunft gemeinsam unterwegs sein willst. Du wirst herausfinden, welche Beziehung du vertiefen und welche du loslassen möchtest.

Besondere Intensität ist am 19. und 20. Oktober zu erwarten, wenn die Venus und die Sonne im Spannungsfeld des Machtplaneten Pluto und gleichzeitig harmonisch zum Energieplaneten Mars stehen. Du erlebst jetzt intensive Nähe zu anderen Menschen. Leidenschaftliche Gefühle beglücken dich, aber es können auch Spannungen an die Oberfläche kommen, die ihr verdrängt habt. Vielleicht machst du auch eine neue Bekanntschaft, die dich überwältigt.

Brennende Leidenschaft

Im letzten Monatsdrittel spürst du dein Herz besonders intensiv. Du nimmst das ganze Spektrum der Gefühle war, mit allen Höhen und Tiefen.

Am 23. Oktober wechseln die Sonne und die Venus gemeinsam ins tiefgründige Sternzeichen Skorpion, wo sie deine Leidenschaft weiter stark stimulieren. Du willst dich voll engagieren, für eine Sache oder eine Beziehung. Fehlt die Leidenschaft, lässt dein Interesse sehr schnell nach.

Dein Bedürfnis, dich zu einer Beziehung zu bekennen, ist jetzt sehr gross. Gut möglich also, dass du einen Heiratsantrag machst oder einen bekommst. Oberflächliche und unverbindliche Beziehungen wirst du hingegen beenden.

Loyalität und Vertrauen

Die Frage nach Loyalität stellt sich in der zweiten Monatshälfte und speziell im Umfeld des Skorpion-Neumonds vom 25. Oktober, der von einer partiellen Sonnenfinsternis begleitet wird. Es zeigt sich nun klar, wem du vertrauen kannst und wer dich zuverlässig durch Höhen und Tiefen begleitet. Du kommst zu Erkenntnissen, die tiefe Prozesse auslösen.

Die Position der Sonnenfinsternis am Südmondknoten stellt zudem eine Verbindung zur Vergangenheit her und macht alte Verstrickungen bewusst. Ungelöste Beziehungsgeschichten, ja sogar längst abgeschlossen geglaubte Verbindungen können reaktiviert werden.

Zwillinge, Jungfrau, Schütze und Fische

Stelle das Kopfkino ab
Die Sterne stimulieren deine Aktivität bis zur Hyperaktivität. Klar, du brauchst Bewegung, am besten regelmässig an der frischen Luft. Dein Geist und deine Seele brauchen aber vor allem Ruhe. Übe dich in Meditation, um das Kopfkino abzuschalten. Und versuche nicht, zwischenmenschliche Probleme mit dem Verstand zu lösen. Verbinde dich mit deinen Gefühlen, und entspanne dich immer wieder ganz bewusst.

Die Kraft der Transformation

Setze dich mit dem auseinander, was lange im Verborgenen lag, und löse dich dann wieder von der Vergangenheit. Diese Sonnenfinsternis gibt dir die Kraft zur Transformation. In Liebesbeziehungen werden heilsame Prozesse initiiert, sodass Wunden allmählich heilen können.

Du kannst Schmerzliches loslassen und innerlich frei werden. Akzeptiere, was nicht mehr zu ändern ist. Du hast jetzt die Chance, dich mit deiner Vergangenheit zu versöhnen.

Die transformative Kraft dieser Sonnenfinsternis kannst du ausserdem nutzen, um dich von einer Sucht zu befreien oder um deine Schulden zu tilgen. Setze dort an, wo dich Abhängigkeiten am meisten belasten.

Folge deinem Instinkt

Ende Oktober wirken kraftvolle Energien. Allerdings können diese auch durch eine Krise freigesetzt werden. Heisst: Du fühlst dich vielleicht zuerst vollkommen kraftlos oder ohnmächtig, was dich zwingt, dich innerlich neu auszurichten.

Die harmonische Verbindung von Neptun und Lilith hilft dir, in dieser bewegten Zeit deinem Instinkt zu folgen. Vor allem als Fisch, Krebs oder Skorpion spürst du sehr klar, was dir guttut, und vieles entwickelt sich ohne grosse Anstrengung in eine gute Richtung.

Verbinde dich mit deinem Herzen

Auch wenn du bisher eher kopflastig unterwegs warst, kommst du jetzt mit deinem Herzen und deiner Intuition in Kontakt. Höre auf deine innere Stimme, gerade wenn die Dinge nicht nach deinem Kopf laufen.

Lass den Oktober mit der inneren Gewissheit ausklingen, dass du dem Fluss des Lebens vertrauen und deinem Instinkt folgen darfst. Gute Entscheidungen kannst du treffen, wenn du dich weder von der Vergangenheit noch von der Zukunft beeinflussen lässt, sondern das tust, was dir im Moment Energie gibt.

Bötschi besucht «Madame Etoile»: «Viele Kritiker wissen gar nicht, was Astrologie ist»

Bötschi besucht «Madame Etoile»: «Viele Kritiker wissen gar nicht, was Astrologie ist»

Astrologie fasziniert und polarisiert. Dabei wissen viele Menschen kaum, was sie ist und was sie kann. Während dem Hausbesuch bei Monica Kissling, verrät die Astrologin blue News-Redaktor Bruno Bötschi, wie die Sterne ihr Leben beeinflussen.

15.02.2022