22 Sonntags-Fragen

Natalie Barros: «Unser ungeborenes Kind im Bauch zu spüren»

Von Bruno Bötschi

1.5.2022

«Leute herumbefehlen ist nicht so mein Ding. Bei mir machen sowieso immer alle freiwillig mit»: Natalie Barros.
Bild: zVg

Welchen Gegenstand brauchen Sie am Wochenende am meisten? Was steht jeden Samstag auf Ihrem Einkaufszettel? Heute stellen wir unsere Fragen blue Sport-Moderatorin Natalie Barros. 

Von Bruno Bötschi

1.5.2022

Jeden Sonntag stellt blue News einem Menschen aus Kultur, Sport, Wirtschaft und Politik 22 Fragen, um zu erfahren, was sie oder er am Wochenende tut oder lässt – und was der schönste Moment in den vergangenen sieben Tagen war.

Heutiger Gast ist Natalie Barros.

Die Bernerin ist seit fünf Jahren als Fussball-Moderatorin bei blue Sport engagiert. Sie moderiert im Studio und führt in den Schweizer Stadien mit Trainern und Spielern Interviews. Zudem moderiert Barros bei TeleBärn als Freelancerin einen halbstündigen Sporttalk.

1. Natalie Barros, was bedeutet Wochenende für Sie – in einem Wort?

Fussball.

2. Was war der schönste Moment in den vergangenen Wochen?

Die Bewegungen unseres ungeborenen Kindes in meinem Bauch zu spüren.

3. Wenn Sie Macht hätten, zu befehlen, was Ihnen heute richtig scheint, würden Sie es befehlen gegen den Widerspruch der Mehrheit?

Leute herumbefehlen ist nicht so mein Ding. Bei mir machen sowieso immer alle freiwillig mit.

4. Was steht jeden Samstag auf Ihrem Einkaufszettel?

Durch meinen Job als Fussball-Moderatorin bei blue Sport ist der Samstag ein ganz schlechter Tag, um Einkäufe zu erledigen. Und abgesehen davon habe ich das Glück, einen tollen Partner an meiner Seite zu haben, welcher mit grosser Freude unsere Einkäufe erledigt.

5. Bei welcher Modedesignerin, bei welchem Modedesigner lassen Sie Ihr Geld?

Da ich eine Zusammenarbeit mit dem Modegeschäft Ciolina in Bern habe, lasse ich mich gern dort beraten. Die Marken Off-White und Stone Island gehören sicherlich zu meinen Favoriten.



6. Mit wem würden Sie gern einmal zu Abend essen? Die Person darf auch bereits tot sein.

Mit einem verstorbenen Familienmitglied. Das würde definitiv ein toller Abend werden.

7. Wer ist der beste James-Bond-Darsteller? Und warum?

Lustigerweise fand ich die Bond-Girls immer viel cooler. Ich habe sogar einmal während eines Theaterstücks auf der Bühne eine Kampfszene nachgestellt und meinem Bühnenpartner prompt bei der Vorstellung vor dem Publikum die Nase gebrochen. Das Publikum war begeistert, mein Bühnenpartner weniger.

8. Welche TV-Serie schauen Sie gerade?

Von Montag bis Freitag schaue ich die Polizeiserie «Servir y proteger», welche im spanischen Fernsehen RTVE gezeigt wird. Ich warte jeweils mit Spannung und Vorfreude darauf, wenn die neueste Folge pünktlich um 17.10 Uhr vom Online-Team in Spanien hochgeladen wird ;)

9. Welches Konzert haben Sie zuletzt besucht?

Während der letzten Nationalmannschaftspause habe ich Ende März für TeleBärn vom Snowpenair in Grindelwald berichtet. Das Wetter war top und die Musik von Helene Fischer, Sunrise Avenue und Patent Ochsner sensationell. Ich hatte also quasi das perfekte Programm an einem freien Wochenende.

10. Bei welchem Song lassen Sie sofort alles stehen und liegen und stürmen die Tanzfläche?

Alle Songs der spanischen Pop-Rock-Band El sueño de Morfeo. Leider hat sich die Band 2014 aufgelöst, sodass ich seither ihre Songs rauf und runter höre, ohne dass neue dazukommen.

Natalie Barros ist seit fünf Jahren als Fussball-Moderatorin bei blue Sport engagiert. Sie moderiert im Studio und führt in den Schweizer Stadien mit Trainern und Spielern Interviews.
Bild: zVg

11. Wie lange bleiben Sie am Sonntag im Bett, nachdem Sie aufgewacht sind?

Ich wäre eine passionierte Langschläferin. Am Sonntag muss ich als Fussball-Moderatorin jedoch meistens arbeiten und somit früh aufstehen. Darum weckt mich der Wecker oft schon, bevor es draussen hell ist.

12. Frühstück im Bett – ja oder nein?

Lieber auf unserem Balkon mit Aussicht auf die wunderschöne Aare.

13. Wann sind Sie zuletzt in ein Gotteshaus gegangen?

Im Herbst 2021 in Bergamo, als ich als Moderatorin von der Champions League berichtet habe.

14. Welchen Gegenstand brauchen Sie am Wochenende am meisten?

Hmmm … wohl das Mikrofon, um Interviews führen zu können.

15. Gibt es ein Ritual, das Sie jeden Sonntag pflegen?

Fussball schauen.

16. Freiburger Fondue Moitié-Moitié oder Tessiner Risotto?

Ganz klar: Paella, Empanada oder Tortilla. Aber trotzdem danke für die Vorschläge ;)



17. Das beste Fortbewegungsmittel, das Sie je besessen haben?

Mein heissgeliebter Fiat Coupé. Ach Gott, habe ich ihn geliebt.

18. Locarno oder Lugano?

Pontevedra.

19. Wenn Sie das Wort Romandie hören: Woran denken Sie?

Servette, Lausanne und Xamax.

20. Was tun Sie am Wochenende zu wenig?

Faulenzen.

21. Welches hartnäckige Gerücht über Sie ist schlichtweg nicht wahr?

Nein, ich bin nicht mit dem ehemaligen tschechischen Fussballspieler Milan Baroš verwandt und auch nicht mit dem ehemaligen brasilianischen Töfffahrer Alex Barros. Ich bin halbe Spanierin, sogar eine sehr stolze.

22. Ihr Lieblingswitz?

All die Witze, welche mir mein achtjähriger Göttibueb und sein fünfjähriges Schwesterchen erzählen. Leider kann ich mir diese aber nie merken.

Natalie Barros füllte den Fragebogen schriftlich aus.


Natalie weiss, was deinen spanischen Fussballabend perfekt macht

Natalie weiss, was deinen spanischen Fussballabend perfekt macht

«La Liga» auf blue Sport? Muy bien! Am besten mit dem perfekten Begleit-Programm: Tapas, Sangria und ein paar Wortfetzen Spanisch. blue-Sport-Moderatorin Natalie Barros findet raus, wie's geht.

09.09.2021

Zurück zur Startseite