Bundesliga

Fischers Union dreht erneut einen Rückstand – Reyna rettet den BVB

SDA

25.1.2023 - 22:47

Aus den letzten drei Meisterschaftsspielen vor der Winterpause holte Union Berlin nur einen Punkt. Bei Wiederbeginn hat sich die Mannschaft von Trainer Urs Fischer prächtig aufgefangen.

SDA

25.1.2023 - 22:47

Nach dem 3:1 vom letzten Samstag zuhause gegen Hoffenheim siegten die Ostberliner zum Abschluss der Bundesliga-Hinrunde bei Werder Bremen 2:1. In beiden Spielen gerieten sie anfänglich in Rückstand.

Der Routinier Kevin Behrens, dem Fischer im Sturm den Vorzug gegenüber Jordan Siebatcheu gab, erzielte das Siegestor in Bremen unmittelbar nach der Pause.

Die Union nimmt jetzt den 2. Platz ein, nur drei Punkte hinter Bayern München. Die Berliner geben jeweils den Verbleib in der Bundesliga als erstes Saisonziel aus. Jetzt haben sie nach der Hälfte der Spiele schon eine Punktzahl erreicht (33), die für den Ligaerhalt ausreichen könnte.

Reyna rettet Dortmund erneut

An der WM in Katar wurde der junge amerikanische Stürmer Giovanni Reyna von Nationalcoach Greg Berhalter geächtet. Beim Wiederbeginn der Bundesliga erzielte er für Dortmund zwei späte Siegestore.

Beim 4:3 vom letzten Sonntag zuhause gegen Augsburg traf Reyna in der 78. Minute, beim 2:1-Sieg vom Mittwoch in Mainz erst nach 93 Minuten, eine Minute vor dem Abpfiff. In beiden Partien wurde er erst nach mehr als einer Stunde eingewechselt.

Das 1:0 und das 1:1 fielen in der ersten vier Minuten. Dortmunds Ausgleich erzielte der zuletzt von Union Berlin verpflichtete norwegische Aussenverteidiger Julian Ryerson. Alle drei Schweizer bestritten den ganzen Match: Gregor Kobel im Dortmunder Tor, Silvan Widmer und Edimilson Fernandes auf der rechten Seite bei Mainz.

Omlin verliert auch zweites Gladbach-Spiel

Für Jonas Omlin setzt es im zweiten Einsatz mit Gladbach die zweite Niederlage ab. Selbst die Rückkehr des französischen Vizeweltmeisters Marcus Thuram brachte der offensiv blassen Borussia am Ende nichts. Sie ist nach der 0:1-Niederlage in Augsburg in diesem Jahr punktlos und bleibt in der Fussball-Bundesliga auswärts ohne Dreier. Die Augsburger belohnten sich nach ihrem spektakulären 3:4 bei Borussia Dortmund endlich für ihre Angriffsbemühungen und feierten nach acht Spielen wieder einen Sieg.

Telegramme

Mainz - Borussia Dortmund 1:2 (1:1). - Tore: 2. Lee 1:0. 4. Ryerson 1:1. 93. Reyna 1:2. - Bemerkungen: Mainz mit Widmer und Fernandes (verwarnt). Borussia Dortmund mit Kobel.

Augsburg - Borussia Mönchengladbach 1:0 (0:0). - Tor: 82. Berisha 1:0. - Bemerkungen: Augsburg ohne Vargas (verletzt). Borussia Mönchengladbach mit Omlin und Elvedi.

Bayer Leverkusen - Bochum 2:0 (1:0). - Tore: 8. Tapsoba (Penalty) 1:0. 53. Hlozek 2:0.

Freiburg - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:1). - Tore: 42. Kolo Muani 0:1. 47. Ginter 1:1. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow.

Werder Bremen - Union Berlin 1:2 (1:1). - Tore: 14. Pieper 1:0. 18. Haberer 1:1. 46. Behrens 1:2.

SDA

SDA