Seoane bleibt bei YB: «Ich fühle mich unglaublich wohl»

22.4.2019 - 18:45, bam/sda

Seoane: «Ich fühl mich unglaublich wohl bei YB»
2:01

Seoane: «Ich fühl mich unglaublich wohl bei YB»

Gerardo Seoane bekennt sich zu YB: Er bleibt trotz Angeboten aus dem Ausland Trainer beim Schweizer Meister.

22.04.2019

{ "videoId": "6028742306001", "accountId": "2048251700001", "playerId": "Syk7L9dKl", "skipAd": { "delay": "8", "text": "Überspringen", "runningText": "Anzeige überspringen in:", "secondsLabel": "Sekunden" } }

Trotz der ersten Auswärtsniederlage der Saison gibt es für den Meister erfreuliche Nachrichten: Der umworbene Trainer Gerardo Seoane bekennt sich zu seinem Arbeitgeber und wird bei YB bleiben.

YB verliert mit 0:1 gegen Xamax. Trainer Gerardo Seoane zeigt sich im Interview mit Teleclub unzufrieden: «Wir haben uns von der ersten Minute an nicht wohl auf dem Platz gefühlt. Xamax ist defensiv sehr gut gestanden. Aber wir hatten sehr viele technische Fehler gemacht.» Er spricht den Spielfluss und das fehlende Tempo an. Seine Young Boys seien zu spät ins Spiel gekommen. 

Xamax – YB 1:0
1:52

Xamax – YB 1:0

Raiffeisen Super League, 30. Runde, Saison 18/19

22.04.2019

{ "videoId": "6028738647001", "accountId": "2048251700001", "playerId": "Syk7L9dKl", "skipAd": { "delay": "8", "text": "Überspringen", "runningText": "Anzeige überspringen in:", "secondsLabel": "Sekunden" } }

Viele Gerüchte kamen in den letzten Tagen auf, ob Seoane nach seinem ersten Meistertitel mit YB ins Ausland wechseln werde. Der 40-Jährige bestätigt das Interesse einiger ausländischer Klubs. Es sei immer eine grosse Ehre und ein Zeichen von Wertschätzung, wenn Spieler und Trainer das Interesse ausländischer Vereine wecken würden, so Seoane. «Aber ich fühle mich unglaublich wohl hier. Wir haben eine tolle Mannschaft und spannende Aufgaben vor uns, darum werde ich bei YB bleiben.»

Der Bundesligist Hertha Berlin soll sich laut deutschen Medienberichten um Seoane bemüht haben. Der 40-Jährige war vor einem Jahr als Nachfolger von Adi Hütter von Luzern zu YB gewechselt und schaffte mit den Bernern die erstmalige Qualifikation für die Champions League sowie die Titelverteidigung. Bei YB besitzt Seoane noch einen Vertrag bis 2021.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel