Bahnt sich da eine Sensation an? Heisses Gerücht um Oliver Kahn

pat

12.11.2018

Wird sich seine Gedanken machen: Ex-Bayern-Goalie Oliver Kahn.
Bild: Getty Images

Bayern-Präsident Uli Honess kündigte vergangene Woche seinen Rücktritt an, nicht per sofort, aber in absehbarer Zeit. Deutsche Medien spekulieren, dass Oliver Kahn seine Nachfolge antreten könnte.

«Ich mache diesen Job vielleicht noch zwei, drei Jahre und will meinem Nachfolger eine volle Kasse übergeben. Dann können sie mit dem Geld machen, was sie wollen», sagte Hoeness vergangenen Donnerstag bei einer Veranstaltung der sächsischen Wirtschaft («Saxxess») im VIP-Raum des Stadions des Zweitligisten Dynamo Dresden.

Der Nachfolger müsse eine menschliche Seite haben und sollte aus dem Fussball kommen, so Hoeness über die Erwartungen an seinen Nachfolger. «Wir müssen die eierlegende Wollmilchsau suchen. Das wird schwer. Wenn ich wüsste, der oder der kann das, würde ich nächstes Jahr aufhören.»

Seither wird in deutschen Medien spekuliert, wer da in Frage kommen könnte. Ein Name fällt besonders oft: Oliver Kahn. Der 49-Jährige ist eine Legende und hat in 14 Jahren bei den Bayern sämtliche Titel gewonnen, die es zu gewinnen gibt. Im ZDF-Sportstudio wurde Kahn auf das Gerücht angesprochen. Zunächst scherzte er: «Bin ich schon so alt?» Und dann, in ernstem Tonfall: «Ich sage immer: Alles zu seiner Zeit.» Ein Dementi klingt anders.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport