Mourinho macht sich nach Unentschieden über Klopp lustig

21.10.2019 - 10:39, tbz

Haben sich in der Vergangenheit schon öfters Wortgefechte geliefert: Jürgen Klopp (l.) und José Mourinho.
Bild: Keystone

Der ehemalige Manchester-United-Trainer José Mourinho macht sich nach dem Unentschieden der «Red Devils» gegen Liverpool über Jürgen Klopp lustig. Der deutsche Trainer konnte noch nie im Old Trafford gewinnen.

Dank eines späten Ausgleichstreffers durch Adam Lallana bleibt Liverpool auch nach neun Spielen in der Premier League ungeschlagen. Die Mannschaft von Jürgen Klopp zeigte im Old Trafford eine schwache Partie und bekundete viel Mühe gegen tief stehende Gastgeber. Für den deutschen Trainer ist es das vierte Auswärtsspiel beim Erzrivalen aus Manchester, und bisher konnte er noch keines der Spiele gewinnen.

Dementsprechend genervt zeigte sich Klopp nach der Partie in den Interviews: «Dieses Jahr, letztes Jahr und das Jahr zuvor haben sie immer nur verteidigt, wenn wir hierher gekommen sind. Sie verteidigen mit allem, was sie haben. Das ist keine Kritik, das ist ein Fakt.» Für Ex-United-Coach Mourinho sind solche Aussagen ein gefundenes Fressen. Im englischen «Sky Sport» witzelt er über seinen Rivalen: «Ich glaube, das Menü hat ihm nicht geschmeckt. Er wollte Fleisch, aber es gab Fisch. Deshalb war er nicht glücklich.»



Schadenfreudiger Mourinho

Die defensive Taktik von Ole Gunnar Solskjaers United verteidigte der Portugiese: «Mit den Einschränkungen, die sie momentan haben, spielen sie natürlich auf eine andere Art. Sie haben vor allem hinten versucht, solide zu sein. Jürgen ist natürlich frustriert. Seine Mannschaft ist in einer fantastischen Position. Aber im Old Trafford – einem sehr speziellen Ort, um zu gewinnen – hat er es noch nie geschafft.»

Möglicherweise schwingt bei Mourinho auch etwas Schadenfreude mit. Immerhin hatte er es letztendlich Jürgen Klopp zu verdanken, dass ihm bei Manchester United der Job gekündigt wurde. Nach einer 1:3-Pleite an der Anfield Road vor bald einem Jahr wurde der 56-Jährige entlassen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel