Zimmerpreise im Vergleich Welche EM-Teilnehmer am teuersten übernachten – und welche am billigsten

Luca Betschart

13.6.2024

Heimspiel bei der Nati: Ein Tag vor dem EM-Start

Heimspiel bei der Nati: Ein Tag vor dem EM-Start

Der EM-Talk von blue Sport. Manu Rothmund bespricht heute mit Pascal Zuberbühler und Michael Wegmann die wichtigsten Geschichten rund um die Schweizer Nationalmannschaft.

13.06.2024

Zu einer optimalen EM-Vorbereitung gehört auch die Wahl des passenden Teamhotels. Welche Nationen greifen dafür tief in die Tasche und wer übernachtet vergleichsweise günstig?

Luca Betschart

13.6.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Am Freitag fällt mit dem Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Schottland der Startschuss zur Fussball-EM.
  • Die Teams haben ihre Unterkünfte mittlerweile bezogen – und die jeweiligen Zimmerpreise gehen weit auseinander.
  • Wer gönnt sich das teuerste Hotel und wer übernachtet vergleichsweise günstig? Eine Übersicht.

Am Freitag fällt der Startschuss zur Fussball-EM in Deutschland. 24 Nationalmannschaften kämpfen in zehn im ganzen Land verteilten Stadien um den Europameistertitel. Dabei soll nichts dem Zufall überlassen werden – weder der Trainingsplatz, noch die Unterkunft.

«Das Hotel ist wichtig. Bei solchen Turnieren ist es gut, wenn du vom Match zurückkommst und einen guten Koch und ein gutes Zimmer hast. Das ist für mich das A und O, um ein gutes Turnier zu spielen», unterstreicht Pascal Zuberbühler im «Heimspiel bei der Nati» (im Video oben).

Wer logiert während des Turniers in Deutschland am luxuriösesten und wer kommt günstig weg? Die Teamhotels und ihre Preise unter der Lupe.

Nur 3 Nationen übernachten teurer als die Schweiz

An der Spitze des Hotelpreise-Rankings steht Österreich. Gemäss «urlaubstracker.de» schlafen die ÖFB-Stars teurer als alle anderen EM-Teilnehmer. Eine Suite im Berliner Schlosshotel Grunewald kostet pro Nacht um die 1260 Euro.

Österreich quartiert sich während der EM im Schlosshotel im Grunewald ein.
Österreich quartiert sich während der EM im Schlosshotel im Grunewald ein.
Bild: Keystone

Platz 2 teilen sich Spanien und Ungarn. Beide Nationen greifen für ihre Unterkünfte tief in die Tasche und leisten sich Zimmerpreise in Höhe von rund 890 Euro pro Nacht. Die Spanier logieren im Öschberghof in Donaueschingen, die Ungarn sind im Hotel Tannenhof Sport & Spa in Weiler im Allgäu untergebracht.

An 4. Stelle folgt die Schweiz. Murat Yakin und sein Team haben sich für das Stuttgarter Waldhotel entschieden. Eine Nacht in einer Suite kostet rund 700 Euro.

Hier logiert die Nati während der EM in Deutschland

Hier logiert die Nati während der EM in Deutschland

Die Nati wird sich für die EURO 2024 in Deutschland im Waldhotel Degerloch in Stuttgart einquartieren.

06.12.2023

Die Plätze 5 bis 10

Die Niederlande auf Platz 5 hat sich für das Hotel «The Ritz-Carlton» in Wolfsburg entschieden. Preis pro Nacht für eine Suite: rund 650 Euro.

Auf Platz 6 steht Serbien. Das Hotel Maximilian's in Augsburg kostet den serbischen Verband pro Suite etwas mehr als 600 Euro pro Nacht.

Schottland und Kroatien teilen sich Platz 7. Das Hotel Obermühle in Garmisch-Partenkirchen kostet Schweiz-Gegner Schottland pro Nacht und Suite rund 550 Euro – und damit ungefähr gleich viel, wie die Kroaten für das Resort Mark Brandenburg in Neuruppin ausgeben.

Hier logiert Schweiz-Gegner Schottland während der EM.
Hier logiert Schweiz-Gegner Schottland während der EM.
Bild: instagram.com/obermuehle_alpin_spa_resort/

Auf Platz 9 folgt Polen. Lewandowski und Co. sind im Sheraton Pelikan Hotel in Hannover untergebracht, wo der Preis pro Suite und Nacht rund 535 Euro beträgt.

Die Slowakei an 10. Stelle haust im Hyatt Regency in Mainz und zahlt pro Suite rund 530 Euro für eine Übernachtung.

Der Titelverteidiger fährt günstig

Platz 11 teilen sich Portugal, Tschechien und England. Portugals Starensemble um Cristiano Ronaldo ist im Hotel Klosterpforte in der Stadt Harsewinkel untergebracht, die Tschechen hausen im Steigenberger Hotel Treudelberg in Hamburg und England hat sich für das Spa&Gold-Resort «Weimarer Land» in Blankenhain entschieden. Die Kosten pro Suite pro Nacht aller drei Unterkünfte: Rund 375 Euro.

Die Unterkunft von Cristiano Ronaldo und Co.
Die Unterkunft von Cristiano Ronaldo und Co.
Bild: klosterpforte.de

Titelverteidiger Italien folgt erst an 14. Stelle. Das Hotel Vierjahreszeiten in Iserlohn verlangt pro Suite pro Nacht rund 320 Euro.

Die Belgier auf Rang 15 sind im Schlosshotel Monrepos in Ludwigsburg einquartiert. Kosten: Rund 300 Euro pro Suite pro Nacht.

Auf Platz 16 folgt Rumänien, das sich für das Hotel Melchiorpark in Würzburg entschieden hat und pro Nacht für eine Suite rund 260 Euro zahlt.

Etwas günstiger fahren die Dänen an 17. Stelle, die im Hotel Fritz Lauterbad in Freudenstadt logieren und da pro Nacht pro Zimmer rund 250 Euro ausgeben.

Die Ukraine und Slowenien folgen gemeinsam auf Platz 18. Sowohl das Légere-Hotel Taunusstein in Wiesbaden, als auch das Hotel «Das Vesper» in Wuppertal kostet pro Nacht und Zimmer rund 230 Euro.

Platz 20 gehört der Türkei. Im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen zahlt man für eine Suite rund 170 Euro pro Nacht.

Die türkische Nationalmannschaft verfügt unmittelbar neben dem Teamhotel über Trainingsmöglichkeiten.
Die türkische Nationalmannschaft verfügt unmittelbar neben dem Teamhotel über Trainingsmöglichkeiten.
Bild: Imago

Deutschland als Spezialfall

Das Starensemble von Frankreich verzichtet auf Luxus und ist auf Platz 21 zu finden. Im Park Hotel & Spa Bad Lippspringe in Paderborn für rund 165 Euro pro Nacht und Suite.

Auf Platz 22 folgt Albanien. Im SportCentrum Kaiserau in Kamen kostet eine Suite pro Nacht rund 140 Euro.

Georgien ist auf Rang 23 das Schlusslicht dieser Rangliste und haust im Best Western Plus Park Hotel Velbert. Preis pro Zimmer pro Nacht: Rund 130 Euro.

Spezialfall: Über die Kosten von Gastgebers Deutschland lässt sich nur spekulieren. Das DFB-Team schlägt sein Lager im adidas «Home Ground» in Herzogenaurach auf. Weil die Unterkunft speziell für den DFB reserviert ist, sind keine offiziellen Zimmerpreise bekannt. 

Das EM-Quartier des Gastgebers von oben.
Das EM-Quartier des Gastgebers von oben.
Bild: Adidas

Das Hotelpreis-Ranking der EM-Teilnehmer

  • 1. Österreich, 1260 Euro pro Suite/Nacht
  • 2. Spanien und Ungarn 890 Euro pro Suite/Nacht
  • 4. Schweiz, 700 Euro pro Suite/Nacht
  • 5. Niederlande, 650 Euro pro Suite/Nacht
  • 6. Serbien, 600 Euro pro Suite/Nacht
  • 7. Schottland und Kroatien, 550 Euro pro Suite/Nacht
  • 9. Polen, 535 Euro pro Suite/Nacht
  • 10. Slowakei, 530 Euro pro Suite/Nacht
  • 11. Portugal, Tschechien und England, 375 Euro pro Suite/Nacht
  • 14. Italien, 320 Euro pro Suite/Nacht
  • 15. Belgien, 300 Euro pro Suite/Nacht
  • 16. Rumänien, 260 Euro pro Suite/Nacht
  • 17. Dänemark, 250 Euro pro Suite/Nacht
  • 18. Ukraine und Slowenien, 230 Euro pro Suite/Nacht
  • 20. Türkei, 170 Euro pro Suite/Nacht
  • 21. Frankreich, 165 Euro pro Suite/Nacht
  • 22. Albanien, 140 Euro pro Suite/Nacht
  • 23. Georgien, 130 Euro pro Suite/Nacht
  • Keine Angaben: Deutschland

Mehr aus dem Ressort

Zubi kann Nati-Ersatz Kobel nachfühlen: «Wie in einer Zwangsjacke»

Zubi kann Nati-Ersatz Kobel nachfühlen: «Wie in einer Zwangsjacke»

Ex-Nati-Goalie Pascal Zuberbühler erklärt im Fussball-Talk Heimspiel, wie schwierig ein EM-Turnier als Nummer 2 sein kann.

11.06.2024

Silvan Widmer: «Für mich ist Deutschland ein Titelkandidat»

Silvan Widmer: «Für mich ist Deutschland ein Titelkandidat»

12.06.2024