Die Nati-Noten zum 3:1 gegen Ungarn Xhaka dirigiert ++ Akanji läuft alles ab ++ Rodriguez supercool 

Michael Wegmann aus Köln

15.6.2024

Andreas Böni: «Sieger Yakin ist ein irrer Zocker – aber es gibt auch drei Verlierer»

Andreas Böni: «Sieger Yakin ist ein irrer Zocker – aber es gibt auch drei Verlierer»

15.06.2024

Auftakt nach Mass! Die Nati gewinnt mit einem eindrücklichen Auftritt zum EM-Auftakt gegen Ungarn völlig verdient mit 3:1. Das sind die Noten unserer Nati-Stars. 

Michael Wegmann aus Köln

15.6.2024

Note:  4.5

Tor

Yann Sommer

Muss sich bei zwei, drei Flanken strecken, sonst mehr mit den Füssen als mit den Händen am Ball. Beim Gegentor ohne Chance. 


Note:  4.5

Verteidigung

Fabian Schär

Zwei-, dreimal mit gefährlichen Rushes nach vorne, zudem bei stehenden Bällen gefährlich. Hinten jedoch nicht immer ganz sattelfest. 


Note:  5.5

Verteidigung

Manuel Akanji

Grosse Bühne, grosser Auftritt: Läuft alles und jeden ab und spielt auch präzise Bälle nach vorne. Tolle Präsenz, tolle Körpersprache, toller Auftritt.


Note:  5.5

Verteidigung

Ricardo Rodriguez

Es ist wieder Endrunde und Rodriguez liefert: Abgebrüht, abgeklärt und hart im Zweikampf. Lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen.


Note:  4.5

Mittelfeld

Silvan Widmer

Sieht bereits in der 5. Minute Gelb. So etwas hemmt. Weniger Rushes nach vorne als sonst, muss mit Krämpfen nach gut einer Stunde raus. 


Granit Xhaka, Spieler, des Schweizer Fussball Nationalteams, fotografiert am 2. Juni 2024 in St. Gallen. (SFV/KEYSTONE/Gaetan Bally)
Note:  5.5

Mittelfeld

Granit Xhaka

Mit Rodriguez der einzige Schweizer, der die Hymne nicht singt. Doch ein Dirigent singt auch nicht. Xhaka hat das Spiel unter Kontrolle. «Man of the Match», das sieht nicht nur die Uefa so.


Note:  4.5

Mittelfeld

Remo Freuler

Räumt rigoros auf, läuft die Löcher zu. Ist sich für Nichts zu schade. Sieht Gelb, weil er für Schär einspringt, der getunnelt wird.


Note:  5.0

Mittelfeld

Michel Aebischer

Traumpass zu Duahs 1:0, Traumschlenzer zum 2:0. Offensiv eine 6 mit Sternchen. Defensiv weniger Weltklasse. Trägt die Hauptschuld beim 1:2 und wird auf seiner Seite das eine oder andere Mal überlaufen.


Dan Ndoye, Spieler, des Schweizer Fussball Nationalteams, fotografiert am 2. Juni 2024 in St. Gallen. (SFV/KEYSTONE/Gaetan Bally)
Note:  5.0

Sturm

Dan Ndoye

Eine Wucht und ein Antritt wie kein Zweiter. Sorgt für Unruhe bei den Ungarn. Leider fehlt ihm bisweilen die Präzision und Ruhe beim letzten Pass. 


Note:  5.0

Sturm

Kwadwo Duah

Steht überraschend in der Startformation und wird mit seinem 1:0 in der 12. Minute gleich zum Dosenöffner. Was für ein EM-Debüt. Taucht danach ein wenig ab. 


Ruben Vargas Spieler des Schweizer Fussball Nationalteams, fotografiert am 28. Mai 2024 in St. Gallen. (SFV/KEYSTONE/Gaetan Bally)
Note:  4.5

Sturm

Ruben Vargas

In Dauerbewegung und leichtfüssig. Muss in der 20. Minute das 2:0 machen, trifft jedoch den starken Ungarn-Keeper Gulasci nur an der Schulter. 


Eingewechselte Spieler

 

Leonidas Stergiou

Kommt in der 68. Minute für Widmer. Zu kurz für eine Bewertung.

Fabian Rieder Spieler des Schweizer Fussball Nationalteams, fotografiert am 28. Mai 2024 in St. Gallen. (SFV/KEYSTONE/Gaetan Bally)
Note: 

Mittelfeld

Fabian Rieder

Kommt in der 85. Minute für Ndoye. Zu kurz für eine Bewertung.

Note: 

Mittelfeld

Vincent Sierro

Kommt in der 86. Minute für Freuler. Zu kurz für eine Bewertung.

Zeki Amdouni, Spieler, des Schweizer Fussball Nationalteams, fotografiert am 28. Mai 2024 in St. Gallen. (SFV/KEYSTONE/Gaetan Bally)
Note: 

Sturm

Zeki Amdouni

Kommt in der 68. Minute für Duah. Zu kurz für eine Bewertung. 

Breel Embolo, Spieler, des Schweizer Fussball Nationalteams, fotografiert am 2. Juni 2024 in St. Gallen. (SFV/KEYSTONE/Gaetan Bally)
Note: 

Sturm

Breel Embolo

Kommt in der 74. Minute für Vargas. Zu kurz für eine Bewertung.

Stimmen zum Spiel

Widmer: «Wir sind wie eine grosse Familie»

Widmer: «Wir sind wie eine grosse Familie»

15.06.2024

Kwadwo Duah: «Es ist ein Märchen»

Kwadwo Duah: «Es ist ein Märchen»

15.06.2024

Nati-Held Aebischer: «Ich weiss, was ich für Qualitäten habe»

Nati-Held Aebischer: «Ich weiss, was ich für Qualitäten habe»

15.06.2024