Saisonrückblick

Berg- und Talfahrt: Die zwei Gesichter des FC Zürich

tbz

22.4.2020

Unter Ludovic Magnin zeigt der FC Zürich in der Saison 2019/20 zwei komplett verschiedene Gesichter. Vor allem in der Defensive scheint man aber von der optimalen Lösung noch ein paar Schritte entfernt zu sein. Der Saisonrückblick im Video.

Das Ziel des FC Zürich steht zu Saisonbeginn ausser Frage: «Es ist klar, dass wir wieder im Europacup spielen wollen», verkündet Ancillo Canepa. Im Sommer war mit Denis Popovic ein Hoffnungsträger fürs Mittelfeld verpflichtet worden, der die Stadtzürcher in die obere Hälfte es Tableaus führen soll.

Der Start misslingt dem Slowenen und seiner Mannschaft aber komplett. Im Auftaktspiel gegen Lugano unterläuft Popovic ein Fehler beim 0:1, von dem sich das Team nicht mehr erholen sollte. Am Ende steht es 0:4 und für eine Weile muss sich der FCZ mit dem letzten Tabellenplatz begnügen.

Die Mannschaft von Ludovic Magnin dreht aber zunehmend auf, gewinnt unter anderem gegen St. Gallen und spielt sich im Spätherbst in einen Rausch. Das Ziel Europacup ist aber auch vor der Corona-Krise weiterhin in Gefahr. Der FC Zürich steht zum Saisonunterbruch auf dem 5. Rang, beklagt sich allerdings über das zweitschlechteste Torverhältnis der gesamten Liga.

Saisonrückblicke

Wie haben die Super-League-Teams in der laufenden Meisterschaft performt? Die Zwangspause nutzen wir, um auf die bisherigen Ereignisse zurückzublicken. Alle Rückblicke finden Sie auf dem Youtube-Kanal von Teleclub Zoom

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport