Workout

Fitness daheim – das sind die besten Apps

Von Denise Kühn

14.4.2020

Das Fitnessstudio meiden und trotzdem in Form bleiben? Mit einer Vielzahl von Apps kann man das Workout daheim erledigen.
Bild: Getty Images

Die Corona-Krise zerrt an den Nerven. Doch Dampf ablassen im Fitnessstudio liegt zu Zeiten der Selbstisolation nicht drin. Wir sagen, welche Apps helfen können, die persönlichen #BodyGoals zu Hause zu erreichen.

Zu Zeiten des Coronavirus müssen wir uns alle anpassen: Statt im Grossraumbüro sitzen viele von uns im Home Office, statt in die Ferien geht es für uns in die «Staycation».

Denn es ist so: Mit der einfachen Entscheidung, auf der Couch sitzen zu bleiben, können wir momentan Leben retten.

Trotzdem sollten wir natürlich auch weiterhin auf unsere persönliche Gesundheit achten, uns ausgewogen ernähren und – insofern wir keine Krankheitssymptome zeigen – Sport treiben. Doch wohin, wenn das Fitnessstudio keine Option ist? Nun, runter vom Sofa, rauf auf die Fitnessmatte und los gehts.

Diese Apps können dabei helfen:

Obé

Diese App ist so schön, dass wir das Smartphone am liebsten gar nicht mehr weglegen möchten. Es erwarten euch 14 intensive Live-Kurse und über 1000 Workouts vor einem traumhaften, milenialpinkfarbenem Sonnenuntergangs-Hintergrund.



Vorgeführt wird das Ganze unter anderem von Megan Roup, die auch die Victoria’s Secret Engel regelmässig in Form bringt. Klingt gut? Wird aber noch besser: Von reinem Krafttraining bis zu Tanzkursen, bei «Obé» gibts was für jede Lust und Laune.

Preis: 7 Tage gratis, danach 27 Franken pro Monat.

Sweat: Kayla Itsines Fitness

Sie ist die Queen unter den Fitness-Gurus: Kayla Itsines begleitet euch mit ihrem Team und 30 Millionen anderen Frauen auf der Reise zu eurem persönlichen Bikini-Body.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

“How do you stay motivated?”⁣ This is the NUMBER ONE question I get asked… and I know right now it can be hard to find motivation when you’re spending more time at home with a different routine. Honestly, some days I’m actually not motivated to train, but I just get up and do it.⁣ ⁣ When I don’t feel motivated, I focus on how I’m going to feel after my workout.⁣ ⁣ I think about Arna and what kind of example I’m setting for her. I want to be the best possible mother to her and for me that means being fit, healthy, confident and happy, so some days she is my motivation. But at the end of the day, I do it for ME.⁣ ⁣ For anyone who is struggling with motivation with their health and fitness journey, I would say try to think of it as doing something now that your future self will thank you for. Get up and go and do it!⁣ ⁣ If you’re feeling lost, download @SWEAT and do my #BBG program with me. I’ve changed the first 24 weeks of my program so that you can do it using just a chair, a skipping rope and dumbbells, all on the space of your mat!! That’s literally all you need!!! If you do not have a skipping rope, you can do high knees and if you do not have dumbbells you can use household objects like empty milk cartons and fill them up with sand or water.⁣ ⁣ Ladies, ask me your questions about working out at home in the comments below!! 👇⁣ ⁣ #BBGathome #SWEATathome

Ein Beitrag geteilt von KAYLA ITSINES (@kayla_itsines) am

Ihre App «Sweat» bietet nicht nur die perfekten 28-minütigen Workouts für zu Hause an, sondern liefert euch auch noch gesunde Rezepte und eine Community mit jeder Menge Vorher/Nachher-Fotos, die euren inneren Schweinehund im Nu in die Flucht schlagen werden.

Preis: 7 Tage gratis, danach 21 Franken im Monat oder 129 Franken pro Jahr.

Seven

In nur sieben Minuten täglich Sommer-fit werden? Diese App verspricht es zumindest. Die Macher von «Seven» haben sich drauf spezialisiert, siebenminütige Trainingseinheiten so effektiv wie möglich zu gestalten. Und ehrlich: Die lassen euch eure Muskeln spüren!



Die Übungen lassen sich ganz individuell zu einem Workout nach euren persönlichen Bedürfnissen zusammenstellen. Je nach Tagesstimmung motiviert euch dabei die Stimme eines gemeinen Drill Sergeants, oder die einer euphorischen Cheerleaderin.

Preis: Gratis Probemonat, danach 9.50 Franken im Monat.

30 Tage Fitness-Challenge

Für alle, die eine richtige Herausforderung suchen, ist diese Monats-Challenge genau das Richtige. Zu Beginn kann man sich entscheiden, welches Ziel man über den Zeitraum verfolgen möchte:

Knallharte Abs, ein straffes Gesäss oder gleich den ganzen Körper transformieren? Die App erinnert dann jeden Tag an das bevorstehende Training, dessen Intensität sich von Mal zu Mal steigert.

Preis: Grundversion gratis, Premiumversion: 65 Franken im Jahr.

«Unkräuter», die Küche und Garten bereichern

Zurück zur Startseite