2001 abgeschickt, 2021 zugestellt Postkarte von Brieffreundin kommt 20 Jahre später an

Vanessa Büchel

15.6.2024

Eine Postkarte, wie sie viele daheim haben: Grüsse aus dem Feriencamp von einer Brieffreundin. Die krakelige Kinderschrift stammt aus dem Jahr 2001. Angekommen sind die Zeilen erst 2021. 
Eine Postkarte, wie sie viele daheim haben: Grüsse aus dem Feriencamp von einer Brieffreundin. Die krakelige Kinderschrift stammt aus dem Jahr 2001. Angekommen sind die Zeilen erst 2021. 
Bild: zVg

Eine Nachricht aus der Vergangenheit. Nicht etwa von einem Geist, sondern einfach mit grosser Verzögerung zugestellt. 2001 machte sich die Postkarte auf den Weg, im Briefkasten lag sie erst 2021. 

Vanessa Büchel

15.6.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Eine Postkarte aus dem Jahr 2001 kommt 20 Jahre später im Briefkasten am Zielort an.
  • Sie wurde via Air Mail aus den USA versendet.
  • Eine solche Verzögerung kommt nur ganz selten vor, wie ein Mediensprecher der Schweizerischen Post meint.

«Ich vermisse dich sehr, vielleicht werden wir uns wiedersehen», das sind die herzzerreissenden Worte meiner US-Brieffreundin aus Kindheitstagen. Geschrieben hat sie Aisling im Jahr 2001 in irgendeinem Feriencamp in Pittsburgh.

Sicherlich hat jeder zu Hause solch alte Postkarten rumliegen, doch das Spannende an meiner: Sie landete erst 2021 im Briefkasten in Liechtenstein.

Ein Hallo aus der Vergangenheit also, das Erinnerungen aus meiner Kindheit wieder hochleben lässt.

«Solche grossen Verspätungen kommen nur selten vor»

Welchen (Um-)Weg die Postkarte von den USA an ihren Zielort gemacht hat oder wo sie steckengeblieben sein könnte, darüber könne die Schweizerische Post laut Mediensprecher Patrick Stöpper leider nur Mutmassungen anstellen. Ohne Sendungsnummern oder wenn nicht eingeschrieben, sei der Weg nicht rückverfolgbar. 

«Gründe für eine verzögerte Zustellung können eine unleserliche Adresse oder beschädigte Adressanschrift sein», sagt Stöpper zu blue News. Laut dem Mediensprecher sei es aber auch möglich, dass die Postkarte im Sortierprozess verloren ging, wie etwa hinter einem Möbel, und dann eine Zeit lang unentdeckt blieb. 

In der Regel handle es sich bei verspäteten Zustellungen – so zumindest bei der Schweizerischen Post – aber nur um ein oder zwei Tage Verzögerung. «Solche grossen Verspätungen kommen nur selten vor», meint Stöpper.

In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Menge der beförderten Briefe laut der Post um rund 40 Prozent reduziert. (Symbolbild)
In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Menge der beförderten Briefe laut der Post um rund 40 Prozent reduziert. (Symbolbild)
Bild: sda

Die Post habe 2023 die Vorgaben bei Briefen, Paketen und Zeitungen in Sachen Pünktlichkeitsraten deutlich erfüllt. Stöpper fügt an: «97,3 Prozent der A-Post-Briefe und 99,5 Prozent der B-Post-Briefe lagen pünktlich in den Briefkästen.»

Meine Postkarte hat die Pünktlichkeitsrate via Air Mail deutlich verpasst. Angekommen ist sie am Ende aber doch irgendwann. Und hat «viel Seltenheitswert», wie Stöpper findet. 

Aisling bleibt ein Gespenst

Kennengelernt habe ich Aisling, als sie während eines Sommers zu Besuch bei unseren Nachbarn war. Verständigen konnten wir uns nicht wirklich, da ich kein Englisch und sie kein Deutsch konnte. Aber ich fand es cool, nach den Sommerferien in der Primarschule mit meiner neuen Freundin anzugeben, die aus den USA kommt und etwas älter ist als ich.

Meine Mama erzählte mir später einmal, dass daraus eine Brieffreundschaft wurde. Ich kann mich leider nicht mehr gross daran erinnern, Briefe an sie verfasst zu haben.

Ob sich Aisling wirklich als meine Brieffreundin bezeichnen lässt, ist generell fragwürdig. Denn neben unseren sprachlichen Differenzen konnte ich ausserdem noch nicht wirklich schreiben und lesen. Aber angeblich gelang es mir, mit der Hilfe von meiner Mutter in Kontakt mit ihr zu bleiben. Bis wir uns schliesslich dann doch aus den Augen verloren.

Da es in der heutigen Zeit mit Social Media ein Leichtes ist, jemanden online ausfindig zu machen, habe ich 2021 mein Glück versucht. Leider habe ich Aisling bis heute nie finden können.

Sie bleibt also doch leider einfach bloss ein Geist aus der Vergangenheit, der mir 20 Jahre zu spät liebe Grüsse aus dem Feriencamp schickt.

Transparenz-Hinweis: In einer früheren Version dieses Artikels stand, dass die Postkarte 24 Jahre später angekommen ist. Die Redaktion entschuldigt sich für den Fehler und hat diesen korrigiert.


Mehr Videos aus dem Ressort

Kreativer Dieb: «Abfallsack» klaut Postpaket vor Hauseingang

Kreativer Dieb: «Abfallsack» klaut Postpaket vor Hauseingang

Nein, es ist kein Scherz: Ein als Abfallsack getarnter Dieb klaute in Kalifornien ein Paket von der Türschwelle eines Anwohners. Nur die Füsse des Kriminellen sind auf Aufnahmen einer Überwachungskamera zu erkennen.

08.04.2024