Garantiert erfrischend: Das sind die schönsten Bergseen der Schweiz

3.8.2018 - 07:37, Mara Ittig

Der Seealpsee im Alpsteingebiet ist national bekannt: Kein Wunder, bei so viel Postkartenidylle. 
Schweiz Tourismus

Wo Abkühlung und Panorama aufeinandertreffen: Ein Bad in einem kristallklaren Bergsee setzt jeder Wanderung die Krone auf. Wir verraten, wo sich der Badespass am besten mit einer Bergtour kombinieren lässt.

Ganz still und klar liegt er da und bietet nach einer anstrengenden Wanderung die innig ersehnte Abkühlung. Auch wenn es etwas Mut braucht, um sich in das kalte Wasser zu werfen: Ein Bad im Bergsee ist unvergleichlich erfrischend.

Und wem das zu kalt ist – einen schönen Anblick bieten die Seen allemal. Caumasee, Oeschinensee und Seealpsee kennen die meisten wahrscheinlich bereits, doch es gibt einige unbekannte Gewässer zu entdecken.

Wir stellen Ihnen die 11 schönsten Schweizer Bergseen vor.

Bannalpsee: Der Geheimtipp

In einem Seitental des Engelbergertals liegt der idyllische Bannaplsee auf 1586 Metern. Die gleichnamige Alp ist per Luftseilbahn ab Oberrickenbach erreichbar. Nach einem Spaziergang um den See ist ein Sprung hinein genau das Richtige. Feuerstellen mit Holzvorrat und zwei Berggasthäuser sorgen für das leibliche Wohl. 

Der Banalpsee: Wer am Morgen kommt, kann im glatten Wasser die schönen Spiegelungen bestaunen.
Bild:  Schweiz Tourismus

Lacs de Fenêtre: Der Logenplatz 

Auf einer zauberhaften Hochebene laden die drei kleinen Lacs de Fenêtre zur Abkühlung ein. Das malerische Seenplateau ist vom Hospiz auf dem grossen St. Bernard aus zu erreichen. Der Blick über das majestätische Mont Blanc Massiv ist einmalig.

Lacs de Fenêtre: Das idyllische Seenplateau im Unterwallis bietet ein tolles Panorama.
Schweiz Tourismus

Lagh de Calvaresc: Der Herzsee

Der See mit dem meisten Charme ist wohl der Lagh de Calvaresc mit seiner Herzform. Er liegt im bündnerischen Calancatal auf 2214 Metern über Meer und eignet sich hervorragend, um nach dem steilen Aufstieg am Piz de Ganan seine Füsse im kalten Wasser abzukühlen. In der Nähe liegt übrigens die Buffalora-Hütte, die sich gut für eine Übernachtung eignet.

Das Herzstück unter den Schweizern Bergseen: Der Lagh de Calvaresc.
Schweiz Tourismus

Schwarzsee: Der Sagenumwobene

Laut einer Sage ist das Wasser im Schwarzsee so dunkel, weil einst ein Riese seine Füsse darin gewaschen hat. Ganz so schwarz wie der Name vermuten lässt, ist das Wasser dann doch nicht: Je nach Lichteinfall schimmert der See in den Freiburger Voralpen in allen Blau-Schattierungen. Rund um den See führt ein vier Kilometer langer Spazierweg. Auf dem See kann man Boot fahren und wer gerne seine Angel auswirft, kann sein Glück versuchen. 

Die Region um den Schwarzsee ist ein beliebtes Naherholungsgebiet.
Schweiz Tourismus

Laghetto dei Salei: Der Unbekannte

Im Onsernonetal liegt der kleine See auf der Alp Salei auf knapp 2000 Metern. In der gleichnamigen Berghütte kann man sich stärken, bevor es weiter geht durch grüne Lärchenwälder, stets mit einem beeindruckenden Blick auf die umliegenden Berge bis hin zum Lage Maggiore. Die Alp ist dank der Zott-Seilbahn leicht zugänglich.

Der Blick geht weit vom kleinen Bergseeli auf der Alp Salei.
Schweiz Toourismus

Lac Retaud: Das kleine Idyll

Ein kleines Paradies in den Waadtländer Alpen: Natur pur bietet der See in der Nähe des Col du Pillon. Im klaren Wasser spiegeln sich der 2971 Meter hohe Sex Rouge, Nägelihorn, Oldenhorn und der Diablerets-Gletscher.

Eine Oase auf 1685 Metern über Meer: Der Lac Retaud.
Schweiz  Tourismus

Jöriseen: Das Farbspektakel

Ausgangspunkt für eine Wanderung zu den Jöriseen ist Davos. Der grösste von ihnen wird unterirdisch vom Schmelzwasser des Jörigletschers gespeist und verdankt dem Gletscherwasser seine milchig grüne Farbe. Die anderen Seen setzen mit ihrem tiefblauen Wasser einen reizvollen Kontrast.

Milchig grün und tief blau heben sich die Jöriseen von der kargen Bergkulisse ab.
Schweiz Tourismus

Bachalpsee: Die Postkartenkulisse

Zugegen: Ein Geheimtipp istder Bachalpsee im Berner Oberland nicht. Dafür ein Motiv, das als Postkarte um die Welt reist:  Im Vordergrund der tiefblaue See und dahinter die schneebedeckten Gipfel des Jungfraumassivs. Dennoch: Kein Foto vermag die Ausstrahlung des Bergsees zu fassen. Dafür muss man hin und sich selbst ein Bild machen. Und dies ist gar nicht anstrengend. Einfach mit der Gondelbahn von Grindelwald hoch auf den First und von dort zu Fuss in weniger als einer Stunde zum See spazieren.

Im Hintergrund das Jungfraumassiv: Die Kulisse um den Bachalpsee ist fast schon kitschig.
Schweiz Tourismus

Eisee: Der Angelfreundliche

Der Bergsee bei Giswil im Kanton Obwalden liegt am Fusse des Brienzer Rothorns im Gebiet Sörenberg. Die Alp Eisee ist zu  Fuss oder auch mit der Sesselbahn erreichbar und ein wahres Paradies für Fischer.

Regenbogen- und Bachforellen, aber auch Saiblinge fühlen sich im Eisee pudelwohl. Wer will, kann vor Ort ein Angelpatent für einen Tag erwerben.
Schweiz Tourismus

Tomasee: Der Ursprung des Rheins

Der Tomasee wird als Quelle des Rheins angesehen. Und nur hier kann der vier Länder durchfliessende Strom noch mit einem einzigen Schritt überquert werden. Der See liegt inmitten eines Schutzgebiets auf 2345 Meter. Vom Oberalppass aus führt eine gut eineinhalbstündige Wanderung auf markierten Wegen zum See, der unterhalb des Piz Badus liegt.

Der Tomasee gehört mit seiner reichen Flora zum Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung. Das Wasser hat Trinkwasserqualität.
Schweiz Tourismus

Steinsee: Der Gletschersee

Der Steinsee liegt unterhalb des Steingletschers nahe der Sustenpassstrasse im Gadmertal im Berner Oberland. Gespiesen wird er vom Wasser des gleichnamigen Gletschers, dessen Tor sich wie ein schwarzes Maul über dem milchigen See öffnet.  Wer will, kann sich unterwegs bilden: Der Gletscherpfad Steinalp versorgt die Wanderer an 15 Stationen mit viel Wissenswertem über den fünf Kilometer langen Eisstrom.

Den Gletscher stets im Blick: Kaum zu glauben, dass Postauto und Hotel Steingletscher so nah sind.
Schweiz Tourismus

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus. Auf der Website der Tourismusorganisiation finden sich detaillierte Informationen zu den einzelnen Seen und weitere Bijoux, die es zu entdecken gibt.

Welcher Bergsee gefällt Ihnen besonders gut? Teilen Sie uns Ihren Favoriten mit unter redaktion2@swisscom.com

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel