Wochenend-Rezept

Wunderbar verführerisch – Osterzopf

Feride Dogum

11.4.2020

Schmeckt nicht nur wunderbar, sondern sieht auch wunderschön aus: der Osterzopf.
Bild: Migusto

Er verströmt ihn, den verführerischen Duft von Frischgebackenem. Das Besondere an diesem Osterzopf ist, dass er ein nussig-fruchtiges Geheimnis in sich trägt.

Die Zutaten:

Süsses Gebäck, ergibt zirka 18 Stück

200 g Backfüllung Mandeln

100 g Rahmquark

100 g getrocknete Cranberrys

1 Ei

2 EL Mandelblättchen

1 EL Hagelzucker

Mehl zum Auswallen



Teig:

50 g Butter

2,75 dl Milch

500 g Mehl

50 g Zucker

1 TL Salz

20 g Hefe

Die Zubereitung:

Ca. 30 Minuten; Aufgehen lassen ca. 1 Stunde; Backen ca. 30 Minuten; Auskühlen lassen; Gesamtzeit: 3 Stunden.

1. Für den Teig Butter schmelzen. Milch dazugiessen und die Pfanne vom Herd ziehen. Mehl, Zucker und Salz mischen. In der Mitte eine Mulde bilden. Hefe und Buttermilch in die Mulde geben. Alles zu einem weichen, elastischen Teig verkneten. Mit einem feuchten Tuch bedeckt bei Zimmertemperatur zirka 1 Stunde um das Doppelte aufgehen lassen.

2. Mandel-Backmasse mit dem Quark verrühren. Cranberrys grob hacken, daruntermischen.

3. Teig dritteln. Teigstücke auf wenig Mehl je zirka 18 x 40 cm gross auswallen. Masse mit einem Spachtel auf die Teige verteilen, Rand frei lassen. Masse glatt streichen. Teige an der Längsseite einrollen.

Bild: Migusto

4. Die drei Stränge nebeneinander legen, obere Enden zusammendrücken. Anschliessend zu einem Zopf flechten. Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

5. Ei verquirlen, Zopf damit bestreichen. Mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen. Zopf in der Ofenmitte einschieben. Backofen auf 200 °C einstellen. Bei aufsteigender Hitze zirka 30 Minuten backen. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen.

Dieses und über 5’000 weitere Rezepte gibt es auf migusto.ch.

Das sind die zwölf verrücktesten Pflanzen der Welt

Zurück zur Startseite