Ob Weltstar oder C-Promi: Der Kolumne am Mittag entkommt niemand

«blue News»-Redaktion

22.11.2020 - 10:00

BERLIN, GERMANY - SEPTEMBER 20: Sophia Thomalla attends the 20 years Smart car event on September 20, 2018 in Berlin, Germany. (Photo by Tristar Media/Getty Images)
Ein Dankeschön an Sophia Thomalla: Ohne sie hätte es womöglich niemals eine Kolumne am Mittag bei «blue News» gegeben.
Bild: Getty Images

Die grossen Themen dominieren die Schlagzeilen. Dass auch amüsante Randgeschichten aus der Welt der Promis nicht untergehen, dafür bürgt bei «blue News» die Kolumne am Mittag – schon seit einem Jahr.

Am Anfang war Sophia Thomalla. Eine Begegnung mit der deutschen Influencerin und Schauspielerin liess unseren damaligen Textchef auf der Redaktion über die Frage sinnieren: Wann ist ein Star eigentlich ein Star? Seine tiefschürfenden Gedanken hielt er im November 2019 in schriftlicher Form fest – und die Kolumne am Mittag war geboren.

Der Textchef ist leider weitergezogen, aus «Bluewin» wurde «blue News» – doch die Kolumne am Mittag, die ist geblieben.

Seit einem Jahr schon wird an Redaktionssitzungen über die KaM – wie sie hausintern liebevoll genannt wird – leidenschaftlich debattiert, gestritten und philosophiert.



Sie bildet einen mittäglichen Fixpunkt im redaktionellen Tagesplan, versorgt Sie, verehrte Leserschaft, mit Geschichten über die Reichen und Berühmten. Na ja, oft auch nur die halbwegs Reichen und Berühmten, denn Hochkaräter sind – gerade in Schweizer Breitengraden – eher spärlich gesät. Gleichwohl: Wir hoffen, dass Ihnen das Menü gefällt.

Um vielseitige Kost bemühen wir uns allemal. Gibt es Neues von Berühmtheiten aus Hollywood zu vermelden, sind unsere Redaktorinnen und Redaktoren zur Stelle. Für Sie ausgewählt: Huldigungen an Will Smith  und Gillian Anderson.




Blaublüter haben wir ebenso auf dem Schirm, wie dieser schonungslose Realitätscheck für das britische Königshaus zeigt. Bei der KaM gilt eben: Lob, wem Lob gehört – aber auch Klartext reden, wo das Not tut. Fadegrad.



Doch nicht nur Grössen im Ausland werden mit einer Kolumne geehrt, sondern auch Prominenz made in Switzerland. Kennen Sie etwa die schönste Frau im Lande? Hier erfahren Sie, wem dieser Titel gebührt:



Sie sind Sportfan? Auch da kommen Sie bei unserer Mittagskolumne immer mal wieder auf Ihre Kosten, versprochen. 




Wie jetzt, weder Sport noch Showbusiness sind nach Ihrem Geschmack? Wie wäre es stattdessen mit berühmten Gesichtern aus der Medienwelt und der Politik? Die Kolumne zur deutschen TV-Talkerin Anne Will, nur so nebenbei, gehörte zu den meistgelesenen überhaupt.





Wie viele Kilometer Luftlinie zwischen Herrliberg und dem Taka-Tuka-Land liegen, konnten wir noch nicht in Erfahrung bringen. Die KaM schlägt aber locker den Bogen von Blocher zu Pippi. Hier hat es für alle Platz.



Es kommt mitunter sogar vor, dass wir Stars und Sternchen entdecken, die noch niemand anderes auf dem Radar hat. Echte Geheimtipps! Wer sonst weiss schon um die Starqualitäten von Labrador Frodo?



Jetzt hätten wir doch fast die Musik vergessen! Dabei sind unsere Ohren immer gespitzt, wie die vielen, vielen Kolumnen zu Musikerinnen und Bands zeigen. Für Sie ausgewählt: Janis Joplin und Die Ärzte. 




Sie lesen immer noch mit? Herrlich, das schreit nach einem Nachschlag – respektive einem Nachtritt. Denn niemand tritt härter zu, als Jean-Claude Van Damme. Beweisführung in dieser Kolumne:



Und wo wir schon mal bei den guten alten Zeiten sind – auch Jane Fonda mischt schon eine gefühlte Ewigkeit im Showbusiness mit, setzt sich aber noch lange nicht aufs Altenteil. Genauso wenig wie die Kolumnistinnen und Kolumnisten.

Wir geben unser Bestes, Ihnen auch weiterhin mit Geschichten aus der Welt der Reichen und Berühmten ein Schmunzeln zu schenken. Immer zur Mittagszeit – wäre schön, wenn Sie auch künftig dabei sind. Wo erfahren Sie auch sonst, wer die beliebteste Mieterin im Lande ist?




Regelmässig gibt es werktags um 11:30 Uhr und manchmal auch erst um 12 Uhr bei «blue News» die Kolumne am Mittag – es dreht sich um bekannte Persönlichkeiten, mitunter auch um unbekannte – und manchmal wird sich auch ein Sternchen finden.

Zurück zur Startseite